Montag, 2. April 2018

Zu Besuch beim grünen Hasen


Und erstaunlicherweise finden sich seitdem viel mehr Vogelpaare
bei uns am Tisch ein. Liegt es nun am milderen Wetter, so dass sie 
bald mit dem Brüten beginnen und sich vorher noch etwas stärken 
wollen? Wird in den Nachbargärten gerade jetzt die Vogelfütterung 
eingestellt? Oder sagt den Vögeln dieser nun wieder geschütztere
Futterplatz umgeben von Birkenstämmen, reichlich Buchsbaum und 
Weißdornzweigen als Ansitzflächen eher zu? Denn an der Futter-
Zusammenstellung mit Erdnüssen, Haferflocken, Fettfutter und 
Sonnenblumenkernen hat sich nichts geändert. Auch die Etagere 
 wurde sowohl an den frostigen Tagen - wie auch jetzt - immer mit 
frischem Wasser befüllt. 

am Haus ist jetzt plötzlich viel mehr Betrieb als noch vor einigen 
Wochen an den extrem frostigen Tagen. Eigentlich wollte ich die 
beiden Gitterkörbe schon vor Ostern endlich abnehmen und 
die Knödel in den Schälchen des Futterhauses zerkrümeln, bevor 
sie irgendwann verschimmeln. Aber dann stärkte sich eine einsame 
Haubenmeise wohl auf der Durchreise. Und heute früh erschien 
am alten Meisenknödel sogar ein Grünfinkenpaar.

Seit einigen Tagen findet sich auch häufiger ein Buchfink 
am Futtertisch ein. Und heute Nachmittag besuchte wieder
einmal ein auffälliger Dompfaff mit seiner mit seiner fast 
unscheinbaren Partnerin den Futtertisch zum grünen Hasen.


Foto: S.Schneider


Kommentare:

buecherstaub.com hat gesagt…

Bei uns ist, wahrscheinlich bedingt durch die dicke Schneedecke in den letzten Tagen, enorm viel los an den Futterplätzen. Ein Riesentrupp Erlenzeisige frisst wie irre, aber auch Birkenzeisige sind neuerdings mit von der Partie. Auch Stare tauchen immer wieder auf und Stieglitze ebenfalls. Gimpel hatten wir bisher aber noch nicht dabei. Aber dennoch machen uns unsere zahlreichen Besucher viel Freude - nicht nur den Katzen :-D
Liebe Grüße von der Silberdistel

Topfgartenwelt hat gesagt…

Liebe Silke, toll, dass Du Dich so um die Vögel kümmerst. Wir haben das letztes Jahr/heuer ziemlich schleifen lassen. Ich war nicht so mobil und es gab viel anderes zu erledigen.

Vielen Dank für Deine Tipps zu meiner Kübelbepflanzung. Ich teile Deine Bedenken und werde bestimmt nichts Giftiges dorthin pflanzen. Das Risiko ist mir einfach zu groß.

LG Kathrin