Dienstag, 30. Januar 2018

Ein paar rote Beeren ...



Was für eine Freude, nach zierlicher weißer Blüte 
trägt der Himmlische Bambus am Haus nun zum ersten Mal 
drei kleine rote Beeren. Seine Blütezeit habe ich zwar 
fotografiert, aber die Bilder sind inzwischen schon längst 
auf einer der Fotofestplatten eingelagert und nur mühsam 
wieder zu finden. Denn Fotos werden passend zum Blog 
auch chronologisch abgelegt. Und so hat es bisher leider 
nur seine herrliche Herbstfärbung auf den Blog geschafft.
In den Jahren zuvor hatte er immer wieder Blütenansätze
aber offensichtlich erschienen sie zu früh und sind dann 
im zeitigen Frühjahr erfroren. Und hier wird er auch nur 

Doch an diesem vor Westwinden geschützten Standort 
unter dem Treppenhausdach kam er nun endlich nach 
5 Jahren in unserem Garten zur Blüte. Nur da im hier 
vor der Glasfassade im Herbst die Mittagssonne und 
Wärme fehlen, blieb seine wundervolle Herbstfärbung 
dafür leider aus.

Tja, und das es hier am Haus noch immer so rümpelig 
aussieht, das haben wir dem recht matschigen Dezember 
und Januar zu verdanken. Denn schon längst sollten die 
4 Rank-Obelisken und die 3 verzinkten Paravent-Elemente 
hinten im Garten stehen. Ich hatte sie Ende November 
zufällig recht günstig bei Ebay entdeckt und als Vorfreude
 schon mal für die neu anzulegende Rosenecke bestellt.
Doch glücklicherweise passten Zeit & Wetter nie zusammen,
denn wären sie dort hinten im Garten angekommen, dann 
hätte sie 'Friederike' am 18.1.2018 mit dem Kieferstamm
 auch erschlagen. Aber so hängt dort hoch oben in einem 
der Obelisken zur Zeit unser einziger Meisenknödel 

Fotos: S.Schneider


Keine Kommentare: