Montag, 7. November 2016

Hedi bei naßkaltem Wetter



Es regnet fast den ganzen Tag bei ca. 3° Celsius, …

aber unter dem Treppenhausdach entfaltet Hedi Grimm 
trotzdem noch immer einige Blüten mit rosa Hauch.

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Sisah vom Fließtal hat gesagt…

Gerade sehe ich, dass du wieder auf Sendung bist. Und mit Hedi zeigst du uns eine offenbar sehr widerstandsfähige Rosenblüte! Wenn ich doch noch Platz hätte...
Liebe Grüße and welcome back!
Sigrun

stadtgarten hat gesagt…

Was für eine wunderschöne und anscheinend auch sehr robuste Rose!
Hier ist es auch unangenehm kalt geworden, und in meinem Garten blüht derzeit leider nicht mehr viel (was aber auch daran liegt, dass ich am Ende des Sommers alles, was in Hausnähe stand, wegen Bau- und Renovierungsarbeiten ausbuddeln und verpflanzen musste)
Ganz lieben Dank für Deinen Kommentar zu meinem runden Bloggeburtstag! Ich freue mich sehr darüber, dass Du zu meinen Leserinnen der ersten Stunde gehörst und wir immer noch in Kontakt sind!
Liebe Grüße, Monika

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sisah
Ob ich nun mal wieder 'auf Sendung' bleibe, steht noch nicht fest. Es gibt noch einiges zu erledigen, was durch das große Sommerloch liegen geblieben ist. Und der extrem vernachlässigte Garten ist nicht besonders fotogen. Nur heute hatte mich der Wintereinbruch zu ein paar Fotos verlockt …

@ Monika
In den 9 Jahren hat sich unsere Hedi Grimm wirklich als recht robust erwiesen. Nur im Sommer litt sogar sie an der Trockenheit und verlor an den teilweise schon 5 bis 6m langen Ranken vorzeitig einige Blätter. Ansonsten ist unser Garten schon länger recht blütenarm. Es lag sicherlich an der fehlenden Feuchtigkeit und meiner Vernachlässigung ...

Frost hatten wir zwar noch nicht, aber dafür heute Nacht 4-5cm Schnee, der bis zum Mittag blieb. Und vorhin kamen schon wieder einige Flocken vom Himmel.

Irgendwann demnächst werde ich mir mal Deine Posts bis zum Juni anschauen. Aber durch Deinen Kommentar ist nun ja schon klar, warum Du vor dem Bloggeburtstag wohl auch kaum zum Posten gekommen bist. Aber wer kann/will schon über 10 Jahre konstant am Ball bleiben ...

Edith Wenning hat gesagt…

Willkommen zurück nach einer ziemlich langen Pause. Ich freue mich.
Ja, Deine Hedi sieht noch wunderschön aus. Tolle Fotos.
Liebe Grüße von Edith

SchneiderHein hat gesagt…

@ Edith
Wie ich schon @ Sisah schrieb, bin ich vielleicht noch nicht wieder ganz da. Der Garten ist über den Sommer fast undurchdringlich geworden, alle Töpfe wurden ab Juni von mir leider vernachlässigt und haben sehr gelitten. Diese Blütenrispe ist zur Zeit eigentlich der einzige Lichtblick direkt am Haus. Zu viel von den anderen extrem verwilderten Motiven mag ich im Moment nicht mit der Kamera einfangen. Aber der Garten wird von Natur aus jetzt ja von Tag zu Tag wieder lichter. Wenn das Wetter dann in nächster Zeit auch noch mitspielt, bestehen Chancen ;-)

Mein Elfenrosengarten hat gesagt…

Liebe Silke,
toll, da bist du ja wieder :-)
deine Hedi hat übrigens auch bei uns bis vor
ein paar Tagen geblüht! Wir haben übrigens zum
Glück diesmal keinen Schnee abbekommen.
Toll deine Bilder!
Liebe Grüße Urte

SchneiderHein hat gesagt…

@ Urte
Noch habe ich mir nicht alle seit Juni verpassten Posts bei Dir angeschaut, aber die Hedi hatte ich bei Dir schon entdeckt :-)) Prima, dass sie sich bei Euch auch wohlfühlt. Vom Klima her müsste es ja sowieso passen - schließlich ist sie ja ein Enkel der Hedi in Sangerhausen.
Leider hat unsere in diesem Jahr wenig Hagebutten - es war nach dem ersten Flor wohl einfach zu trocken. Und leider war ich in diesem Jahr so nachlässig, dass sie kaum mit Bananenschale, Kaffeesatz und Küchen-Vorspülwasser versorgt wurde. Daher hatte sie wohl nicht genug Kraft all' die Hagebutten zu versorgen. Aber trotzdem ist Ihr Trieb am Haus nun wohl schon über 6m lang ...