Freitag, 3. Juni 2016

Rot mit etwas Weiß



Inzwischen ist die Multiflora-Hybride schon aus dem Wäldchen 
hervorgewachsen und mischt sich mit dem roten Rhododendron.

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Sara Mary Waldgarten hat gesagt…

Rhododendren mag ich auch, habe aber selten welche gehabt, ich glaube nur ein einziges Mal. Die Anlage fand ich immer aufwändig, dieses spezielle Moorbeet, daher habe ich in den letzten Gärten immer darauf verzichtet.
Deiner schaut sehr schön aus, auch farblich wäre das genau mein Fall neben den hellen, die aber wohl eher verblühen oder nicht so lange blühen.

Liebe Grüße
Sara

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Die Blütezeit hängt wohl eher vom Standort ab. Unser blühte jetzt ca. 2 Wochen. Vollsonnig schmelzen sie natürlich schneller dahin. Das kann ich mir bei meiner Mutter immer gut ansehen. Im Vorgarten sind sie seit der Fällung der Weide fast vollsonig und blühen im Vergleich zu den weißen Rhodos im halbschattigen Südbeet oder im Schatten der Aralienbirke nur wenige Tage. Die Weißen blühen früher und der Rote ist nahezu zeitgleich zu dem Violetten meiner Mutter

Sara Mary von Buelsdorf hat gesagt…

Das dachte ich auch, daß die Weißen eher blühen - ich hatte sie auf dem Friedhof im Verblühen gesehen, während andere gerade in voller Blütenpracht standen bzw. am Aufblühen waren.