Freitag, 3. Juni 2016

Blütenschale



Rosa tomentella beginnt …


Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Sisah vom Fließtal hat gesagt…

Wunderhübsch, ich mag sie die Wildrosen....wenn sie nur nicht so wild würden.

LG Sisah

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sisah
Och, die ist vergleichsweise zahm. Rosa helenae und Rosa brunoni haben da mehr zu bieten. Und bei ihr weiß ich nicht, ob ich den natürlichen Rosenbogen schon so weit unten gut finde. Vielleicht schneide ich da nach und nach die unteren Ranken weg ...

Sara Mary Waldgarten hat gesagt…

Jetzt hab ich gerade überlegt, woran ich sie erkennen kann ... flaumige Blätter lese ich, was kann ich mir genau darunter vorstellen, behaart? Lappig?
Da ich ja auch Wildrosen habe und sie gerne bestimmen können würde ...

Lieben Gruß auch hier
Sara

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Es ist recht unwahrscheinlich, dass Du sie hast. Denn sie ist im Vergleich zu anderen Wildrosen recht selten im Handel. Und Wildrosen zu bestimmen finde ich inzwischen wirklich schwierig.
Selbst aus der Saat von der sehr frühblühenden Stacheldraht mit 4 Blütenblättern ist eine andere Rose mit zwar ähnlichen Blättern aber 5 Blütenblättern entstanden. Und bei den Caninas gibt es auch so viele Varianten.
Im Moment bin ich wirklich froh wenn die Rosen etwas blühen, sie überleben und ich ein paar schöne Fotos von ihnen einfangen kann. Solche Feinheiten habe ich inzwischen ganz weit nach hinten verschoben.
Da kann ich Dir wirklich nur raten nach Sangerhausen zu den Wildrosen zu fahren, denn im Original wirkt das alles ganz anders ...

Sara Mary Waldgarten hat gesagt…

Das ist tatsächlich schwierig. Mir fehlt auch die Zeit und Sangerhausen ... wer weiß, wann das mal was wird. Vorläufig komme ich nicht weg. ;-) Du kennst das ja auch.

Liebe Grüße
Sara