Sonntag, 15. Mai 2016

Wenn es frische Nüsse regnet ...


Endlich ist es nach der langen Trockenphase etwas feuchter. 
Aber zu Pfingsten wäre sonnig-warmes Wetter wünschenswert 
gewesen. Auch die Vögel hätten sich sicherlich über mildere 
Temperaturen gefreut. Denn der Futterbedarf an Haferflocken, 
am Erdnußbruch und auch an dem Sommer-Meisenknödel ist 
in den letzten Tagen nicht nur durch die beiden Jungdrosseln 
merklich gestiegen. Da ist es auch kein Wunder, wenn die 
Erdnußsäule in der Hedi Grimm binnen weniger Stunden 
schon wieder leer ist …

Und auch das kleine Mäuschen, das wahrscheinlich
jetzt unter dem Steg wohnt, hat für solch' kalte Tage 
anscheinend nicht entsprechend vorgesorgt ...

Denn schon morgens kurz nach 9 Uhr 
traut es sich aus der Deckung …

und futtert ganz gemütlich die Erdnußstückchen, die 
die Meisen beim Picken an der Säule immer mal wieder 
nach unten fallen lassen.

Doch als ich dann zu aufdringlich mit der Kamera 
an den Futterplatz neben dem Podest herantrat, 
zog es sich unter die Akelei zurück ...

Durch das aufgelegte Stegblech hat das Tierchen nun wohl 
eine fast katzensichere Behausung unter dem morschen Steg 
erhalten. Aber sowohl unsere alte graue Maus als auch Cäsar
der schwarze Nachbarskater sind in den letzten Wochen 
wieder ziemlich erfolgreich bei der Mausejagd.

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Sisah vom Fließtal hat gesagt…

Liebe Silke,
Komisch, bei dir gibt es keine Problem so wie bei anderen mit meinen Kommentaren. Dafür bist du aber nicht in meiner Bloggerliste drin (?), also nur im Blogarchiv. Das war auch immer der Weg, wie ich andere Blogs aufsuchte um zu kommentieren. Das geht bei anderen nicht mehr, da kann ich nur kommentieren, wenn ich über die Liste gehe. Egal.Ich habe dir jetzt schon in meiner Kommentarfunktion auf deinen lieben Kommentar zu meinen Malaisen geantwortet...erspare ich mir also hier :-)
Das Mäuseleben ist hart, sind sie doch Beutetiere für so viele andere, da kommt es auf eine Katze mehr oder weniger auch nicht an. Erstaunlich, dass du sie fotografieren kannst. Aber sie wissen sich offenbar zu helfen und haben genug Deckung bei auch.
Liebe Grüße
Sisah

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sisah
Ich hatte allerdings zu Pfingsten Probleme mit Safari, da ließen sich keine Bilder hochladen. Mit Firefox öffnete sich das Fenster dann endlich. Und am nächsten Tag ging es auch wieder mit Safari. Jeder hat da wohl mal andere blog-Probleme, da wir alle mit unterschiedlichen Systemen arbeiten. Wir haben unser Layout seit 2007 ja kaum verändert - angepasst und ich versuche ja immer noch ohne Google+-Profil auszukommen. Das hat vielleicht zur Zeit auch manche Blog-Vorteile. Aber dafür wurde ein Teil unserer Wildwuchs-Bilder von Google vor einigen Jahren mal auf einen anderen Server umkopiert und dabei verkleinert. Jeder scheint da zeitweilig andere Erfahrungen zu machen. Doch zum Glück reicht es wohl bisweilen einfach Geduld zu haben ;-)

Deinen Kommentar hatte ich mir gestern schon angeschaut. Tja, das Alter ;-( Ich brauche mir ja nur die Beschwerden meiner Mutter anzuschauen und weiß schon ziemlich genau, was da im Laufe der Jahre auf mich zukommt - genug Anzeichen habe ich schon. Und andere 'angesammelte Werke' gesellen sich da dann sicherlich noch dazu. Die Tage hängen jetzt halt immer mehr von der Tagesform und den Umständen ab. Und zum Glück kann ich mi die meisten tage ganz flexibel je nach eigenem Befinden einteilen. Das ist echter Lebensluxus …

Ja, das mit dem harten Mäuseleben dachte ich gestern früh auch, als unter der Futtersäule erstaunlich viel Erdnußstückchen lagen. Da hat Cäsar wohl mal wieder Ausdauer bewiesen.
Ansonsten hatten wir das schon häufiger erlebt, dass die Mäuse zunächst sehr scheu sind, dann aber mit der Zeit recht furchtlos werden und sich tagsüber sogar gut fotografieren lassen - bis dann mal ein Cäsar oder eine Maus kommt.
Und ab heute wird das Vogelleben auch härter: Seit gestern sind die Kohlmeiseneltern im Stress. Sie suchen zwar auch nach Insekten, aber die Futterschale & die Säule waren hilfreich, um selbst mal Nahrung aufzunehmen. Doch wegen Cäsar werde ich heute nun die Fütterung einstellen. Sonst gibt es wieder zu viel Meisenbraten für ihn ...

Mein Elfenrosengarten hat gesagt…

So ein süßes Mäuschen :-)
Na - irgendwann wird sie wohl doch geschnappt.
Die Hedi Grimm steht übrigens nun schon in den Startlöchern
und hat viele Knospen. Sie ist schon ganz schön gewachsen :-)
Liebe Frühlingsgrüße
sendet dir die Urte :-)

SchneiderHein hat gesagt…

@ Urte
Vermutlich ist sie schon im Mäusehimmel ;-( Denn gestern früh lag noch erstaunlich viel Nußmehl unter der Futtersäule …

Unsere Hedi hat schon wieder bis zu 50cm lange neue Triebe. Wir mussten sie vor 2 Wochen schon am Gründach befestigen, damit wir überhaupt noch ungehindert durch die Tür kommen ;-) Ich vrmute, wenn das Wetter so bleibt, beginnt sie Anfang Juni. Hoffentlich finden Deine Blattrollwespen sie nicht zu attraktiv. Dann macht sie ganz schön viel Arbeit ;-) Ich konnte mich noch nicht zum Blätterabknipsen aufraffen. Aber im Moment hält es sich noch in Grenzen

Sara Mary Waldgarten hat gesagt…

So eine habe ich auch vor kurzem links dicht neben dem Gartenhaus gesehen. Meinetwegen kann sie da hinten bleiben, solange es keine tausend werden. ;-) Possierlich sehen sie ja aus. Nur unmittelbar am Haus dulden wir keine Mäuse.
Da es schon dämmerte und ich keinen Fotoapparat dabei hatte, wäre es zwecklos gewesen, diesen extra noch aus dem Haus zu holen...
Dafür kann ich mir Dein allerliebstes Mäuschen hier anschauen. :-) Manchmal hat man eben auch Glück und im Garten werden viele Tierchen auch zutraulicher.

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Das Mäuschen ist ganz bestimmt schon im Mäusehimmel ;-( Denn wenig später lag so viel Nußmehl unter der Säule, das hätte eine Maus sicherlich in der Dämmerung weggeholt. Darum sitzt der Nachbarskater Cäsar ja auch so gern bei uns - Mäuschenradio hören und im richtigen Moment zuschnappen.
Solange Cäsar & unsere Maus noch so aktiv sind, ist mit einer übermäßigen Mäusepopulation nicht zu rechnen. Das merken wir nämlich sehr schnell - dann nimmt sich unsere Maus häufiger mal Spielzeug mit ins Badezimmer ...