Dienstag, 10. Mai 2016

ich war eine Arbeitsfläche ...



Die erste weiße Akelei vom Podest bekommt in der Wiese 
jetzt noch eine Nachzügler-Blüte, und einige Saatkapseln 
bilden sich nun auch schon an ihr aus ...

 Ob diese weiße Akelei und die Galanthus Flore Pleno 
den halbschattigen Wiesenstandort mögen? Und können 
sie hier gegen das allgegenwätige Geziefer bestehen?

 Um ein Haar hätten sie am Samstag beim Weidenschnitt 
nämlich gelitten. Doch gerade noch rechtzeitig erhielten 
sie einen großen Plastikkorb als eine Art Schutzhelm, 
bevor die ersten dicken Weidenäste herunterkrachten.
Aber Teilbereiche der Wiese sind nun arg geschunden,
 und es wird einige Zeit dauern, bis hier wieder Efeu, 
Quecke & Knoblauchsrauke den Wiesengrund erobern.

Fotos: S.Schneider


Nachtrag Sonntag, 15. Mai 2016:
auf dem Blog Jahreszeitenbriefe und den Post über 
spontan auf die Idee es in der niedergetrampelten 
'Arbeitsfläche' mit Walderdbeeren zu versuchen. Denn 
diese Pflänzchen bevölkern zur Zeit einen gemulchten 
die Wolfsmilch ohnehin bald mal weichen müssen.
Und wahrscheinlich hat die Saat vom Bärlauch -
aus den Beeten meiner Mutter, in den nächsten 
Wochen hier dann auch viel bessere Chancen 
im Wiesengrund überall aufzulaufen ...


Keine Kommentare: