Sonntag, 29. Mai 2016

Double White im Regen



Zum ersten Mal sehe ich Blüten an Double White.
Denn im letzten Jahr waren ihre wenigen Knospen 
kurz vor der Blüte vertrocknet. Und in diesem Jahr
öffnen sie sich ganz zaghaft an einem Regentag.

Wahrscheinlich werden diese gefüllten Blüten 
 nun sogleich durch die Feuchtigkeit verkleben.

Und hoffentlich warten die restlichen Knospen 
jetzt auf trockeneres Wetter …

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

LiSa hat gesagt…

Guten Morgen!
Sie ist so wunderschön und es ist so traurig, dass die Rosenblüte dieses Jahr von einem Dauerregen begleitet wird. Meine stehen seit Tagen in Vollblüte und ich kann nicht mal raus um sie zu bewundern weil es dermaßen schüttet :(. Bis es endlich wieder aufhört, werden die Meisten wahrscheinlich verblüht oder verfault sein....es ist ein Jammer.
Dir wünsche ich, dass der Regen bald wieder aufhört damit du deine Schönen genießen kannst.
LG
Sabine

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sabine
Gestern habe ich sie tatsächlich nicht besucht und lieber diese Bilder gepostet. Zwar hätte ich am Morgen noch Gelegenheit dazu gehabt, aber nach der Entfernung der 2. Nymphe war mir dann die Lust vergangen. Vorher hielt ich mich noch recht unbeschwert im Garten auf. Aber nun ist durch den Regen wieder Zeckenzeit :-( Glücklicherweise liegt bei uns noch nicht alles regenschwer am Boden. Aber es ist nebelfeucht, die Wege sind versperrt und einiges muss aufgestellt oder abgeschnitten werden …
Bei uns war es vereinzelt Stanwell Perpetual, die schon blühte und Austins Fair Bianca in der Zeder war Anfang der Woche noch traumhaft schön. Nur von ihr hatte ich kaum Fotos gemacht. Winchester und die weiße Jacques Cartier werden wohl leiden - auch wenn sie noch überwiegend Knospen haben. So wie Double White. Wenn sie sich jetzt noch etwas zurückhalten, und es ab Freitag besser wird, haben sie und alle anderen bei uns noch eine Chance nicht zu sehr unter dem Regen zu leiden.

Schade, ich habe die Fotos Deiner Rosen am Zaun im letzten Jahr so bewundert. Da kann ich mir vorstellen, wie frustrierend es ist, wenn alles verklebt und regenschwer herunterhängt ...