Samstag, 28. Mai 2016

Da haben wir den Salat!


Jetzt sollte ich wohl wirklich mal wieder eine neue Kategorie 
hier auf dem Blog anlegen 'Wenn ich ein Geschenk brauche …' 
Denn Helleborus Winterbells die Zweite ist so ein Pflänzchen, 
das wir im April eigentlich zum Verschenken gekauft haben, 
die uns jedoch schon seit einiger Zeit als besonderer Solitär 
auf dem Stegblech viel Freude bereitet. 

Ebenso verhält es sich mit der Orientalis Hybride 'Stained Glass'
die wir Ende Januar zum Verschenken besorgt hatten. Denn 
Und wir waren glücklich, als wir sie in diesem Winter nun 
nochmals in einem Baumarkt entdeckten. Und ganz nebenbei 
musste für meine Mutter dann auch noch die Helleborus 'Picotee' 
sowie eine Scheinhasel mit …

Doch da es 2 Töpfe zum Verschenken für eine fürsorgliche 
osnabrücker Nachbarin geben sollte, gesellten sich noch 
weiße Traubenhyazinthen, violette Schachbrettblumen und 
ein Milchstern zu der Pflanzen-Ansammlung. Aber die Zeit 
verging, und die drei Zwiebelblumen sowie die Lenzrose 
erfreuten uns im Treppenhaus. Dann wurden der Milchstern 
und die Schachbrettblumen irgendwann im Februar durch 
ein violettes Hornveilchen und einen weiteren Topf mit 
Schachbrettblumen vom Markt ersetzt. Und wieder hüpften 
für meine Mutter Frühlingsblümchen mit in den Einkaufskorb. 

Als auch diese Blümchen nach einigen Wochen nicht mehr 
zum Verschenken geeignet waren, aber 'Stained Glass' noch 
immer eine gute Figur machte, entdeckten wir die 'Winterbells
als geeigneten Ersatz für den zweiten Topf. Sie blüht übrigens 
noch immer üppig und wunderschön. Ihr Name ist also ganz 
und gar nicht nicht Programm. Doch da wir nun Ende Mai 
schon wieder ein zeitgemäßes Geschenk benötigten, waren 
Hellebori in Töpfen jetzt wirklich nicht mehr angebracht. 
Also wurde 'Stained Glass' ganz unverhofft nun auch noch 
in unsere Hellebori-Sammlung aufgenommen.

Und wieder startete ich, um ein Geschenk zu besorgen. 
Und am Abend waren zwei schöne Gemüse-Eintöpfe 
zusammengestellt …

Nur jetzt haben wir den Salat:

Denn für die die nette Unterpflanzung benötigte ich nur 
3 kleine braune Salatkinder und 5 frisch-grüne Blattpflanzen. 
Doch der Pflanzpack enthielt jeweils 12 Salate, denen ihre 
Transportwürfel allmählich zu eng wurden. Wie gut, dass ich 
im letzten Frühsommer bei Tedi zugeschlagen hatte. Denn 
durch den Verlust einiger Schneeglöckchen im Januar, und 
die Zinkgefäße nun zum Glück wieder bezugsfertig. Und 
seitdem stehen diverse Salatreihen nun ziemlich dumm 
im Treppenhaus rum. Denn draußen toben die Blattläuse 
im Topf hat inzwischen Blattlausbesuch. 

Doch eine weitere Begleiterscheinung meiner Geschenksuche 
waren diese stabilen Pappkartons, die uns demnächst beim 
Verstauen unserer anderen Sammlungen unterstützen sollen. 
Nur bis es soweit ist, werden sie jetzt zur Salatbar …

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

filzundgarten hat gesagt…

Liebe Silke,
vielleicht könntest du einen kleinen Verkaufsstand in eurem Hof eröffnen. Die Salatbar sieht jedenfalls ganz danach aus. Ich finde es auch dumm, dass man Gemüsesorten meist nur im 10er Pack kaufen kann. Das ist für große Gärten praktisch, aber manchmal braucht man eben nur 3 Pflänzchen. Und die wachsen ja auch so schnell.
LG Ute

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ute
Ich vermute, dass die Pflanzen bei uns gar nicht so groß werden. Gestern und heute habe ich den Salatkindern schon erste Blättchen gekaut. Und so geht es nun wohl jeden Tag weiter. Früher haben wir im Urlaub für den Frühstückstisch immer gern Salat im Topf gekauft. Nun machen wir ihn halt mal selbst. Nur geplant war das so ganz und gar nicht. Ich wollte eigentlich weder einen Gemüse - noch einen Topfgarten versorgen ;-)

Seifenfrau R hat gesagt…

Deine "stabilen Pappkartons" kommen mir sehr bekannt vor....
Genau diese Kartons (nicht nur, aber auch) habe ich auch für Seifen!
Liebe Grüße

Elke Schwarzer hat gesagt…

Hallo Silke,
die Salatbar gefällt mir. Die Töpfchen sind auch hübsch.
Ich verschenke öfter Zimmerpflanzen, aber das ist auch ein Problem, den oft ziehe ich mehr vor (Kaffee meist) als ich verschenken kann.
Und schon ist die Fensterbank wegen Überfüllung geschlossen...
Ach ja, brauchst du eine Kaffeeplanze? ;-)
VG
Elke

SchneiderHein hat gesagt…

@ Gine
Im Nachhinein war ich auch froh, dass ich mir an dem Tag den Wagen vollgeladen habe. Sonst hätte ich jetzt arge Platzprobleme. Denn den Salat würden wir wohl viel zu oft mit Füßen treten ...
Und die Boxen brauchen wir nun bald für Hexenhaus & Co. Denn ich wünsche mir nun auch noch ein Erdbeerfest ;-) Und für die Hafenspelunke kommt wohl auch noch so einiges ins Haus ;-)

@ Elke
Ich wäre wirklich froh, wenn wir das Haus bis auf Katzengras mal wieder topffrei bekämen. Aber die Buschwindröschen sind noch immer im Haus, für die Aurikeln habe ich draußen noch keinen Platz, und die H. 'Stainless Glass' mag ich nicht auch noch den Läusen aussetzen. Ich habe es mit der Topfkultur total übertrieben …
Daher winke ich dankend ab und freue mich noch immer über den weißen Klee, die wilde Weide, das gelbe NoName und wohl einen Hauch von Tellima im selben Topf :-)

Sara Mary von Buelsdorf hat gesagt…

Im ersten Moment bekam ich einen Schreck, denn ich dachte schon, die Kategorien gehen aus ... (sind die eigentlich unendlich hier oder auch begrenzt wie die Labels eines jeden Posts??)

Na, dann hast Du ja gut zu tun! Befallen die Salate drinnen nicht? Mein Sohn hat leider schon ein Blattlausproblem auf dem Balkon und drinnen sind es andere Tierchen. Mit Giften will man bei Eßbarem ja nicht hantieren.

Die Kartons kenne ich übrigens auch, habe wohl einen oder zwei davon.
Gemüse-Eintropf - eine witzige Idee! :-)

SchneiderHein hat gesagt…

@ sara
Komisch, bei der Labelvergabe habe ich auch daran gedacht, dass sie wohl auch endlich ist. Aber bis jetzt hatte ich noch keine Probleme. Wenn wir allerdings alle Labels unserer Blogs in einem Blog unterbringen wollten, dann hätten wir sicherlich schon die grenze erreicht …

Gestern durfte ich mich nun auch an der H. 'Stained Glas' über Blattlaus-Besuch 'freuen'. Sie stand nur ca. 1m weit von der Salatbar entfernt. Und nun ist es wohl wirklich eine Frage der Zeit, bis es Läuse am Salat gibt. Aber draußen habe ich keinen Platz. Also werden wir schnell und oft ernten und abwarten. ein paar Pflänzchen bekommt meine Mutter. Und dann geht es halt solange es geht.

Die Kartons sehen sicherlich ähnlich aus. Aber dieses 4er-Set ist von Hornbach - und soweit ich mich erinnere auch wesentlich günstiger als die weißen Ikea-Kisten ;-)

Als mir am Samstag spontan der Posttitel zu dem Geschenk einfiel, fiel es mir gleich leichter endlich mal wieder etwas auf DekoGerümpel zu posten. Nur sollten das eigentlich nur Erinnerungsfotos werden. Für einen Post hätte ich mir eigentlich mehr Mühe geben müssen. Vielleicht füge ich irgendwann nochmal die 'Gemüsekiste' ein, die wir ein paar Tage zuvor verschenkt hatten. Auch mit Tomate, Paprika & Chili im Topf ...

Sara Mary Waldgarten hat gesagt…

Das ist insgeheim schon lange meine Befürchtung, sicher bin ich jedoch nicht. Ich hoffe, daß da noch viel Kapazitäten sind. Aber vielleicht erfahre ich's ja irgendwo mal. Im Moment fehlt die Zeit für Nachforschung.
Nee, von Hornbach waren meine nicht, aber es gab ähnliche oder sogar die selben bei Möbel Boss. Wenn nicht sogar auch bei Th. Phillips. Von Ikea hab' ich auch welche. Muß mal schauen, ob ich von Deinen tatsächlich noch einen besitze, dann fotografiere ich den mal ... Selbst davon habe ich aber schon was fortgegeben. Denn wir können Pappkartons im Keller gar nicht aufbewahren. Obwohl wir in einem an sich warmen Sonnenhaus wohnen, wird es im Keller doch leicht feucht. Lt. meinem Mann sind Keller immer feucht. Ich kenne mich da zwar nicht so aus, doch meine Erfahrung in den letzten Behausungen war so, daß alles was an Papier oder Pappe längere Zeit im Keller weilte, muffig wurde.
Und im Haus ist der Platz für so etwas leider begrenzt oder wir müßten noch weitere Möbel anschaffen, doch da ich am Reduzieren bin ....

Das mit den Blattläusen ist echt ärgerlich. Was den Post betrifft oder das Posten .... da ist ja eh wieder eine Diskussion im Gange .... und viele lesen ohnehin keine langen Posts. Also wozu die Mühe, wenn man lediglich etwas zur Erinnerung posten will. Ich handhabe das auch ganz unterschiedlich. Denn es ist ja auch für mich selbst - oft zur Erinnerung - so wie bei Dir. Die Gemüsekiste fänd ich auch sehenswert!

Liebe Grüße
Sara