Dienstag, 19. April 2016

Nun geht's los ...



Sauerkirschblüten vor ersten Blutbuchenblättern.

Dazu fast blauer Himmel.

Und wo bleiben die Brumseln an diesem herrlichen und
fast windstillen, sonnig-warmen Frühlings-Nachmittag?

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Lykka Gard hat gesagt…

Die "Brumseln" werden kommen. Vielleicht sind die Flügel noch klamm. Aber scheinbar ist es bei Euch wärmer als bei uns. Die Süßkirschen blühen teilweise. Die Sauerkirschen noch nicht. Und unsere Blutbuche ist noch lange nicht wo weit.
LG lykka

Anette Ulbricht hat gesagt…


Hallo Silke,
bei dir ist es definitiv wärmer als hier in Süd-Niedersachsen.


Noch nicht mal die Süßkirschen sind voll erblüht.

Insekten waren an den warmen Tagen der vorigen Woche reichlich unterwegs.
Allerdings kommt durch den Kälteeinbruch, den wir gerade durchstehen, alles zum Stillstand.

Die weiße Schachbrettblume ist bezaubernd.
Mir fällt in meinem reichlich mit Blumen bestückten Garten oft auf, dass die Kleinen oft die schönsten sind.

LG Anette

SchneiderHein hat gesagt…

@ Lykka
Wir hatten zeitweilig wirklich schon herrlich warme windstille Tage. Und dann war tatsächlich schon die ein oder andere Biene bzw. Hummel unterwegs. Nur bin ich immer wieder erstaunt, dass es in anderen Gärten schon so extrem brummen & summen soll. Denn im letzten Jahr hatte ich auch schon bewusst darauf geachtet und kaum Fluginsekten an den Obstbäumen gesehen. Und sogar als die Scheinakazie bei herrlichem Wetter in voller Blüte stand und meterweit Duft verströmte, gab es kaum Bienenbesuch …
Aber vermutlich sind Wildbienen bei uns recht selten. Und das Haus ein paar Straßen weiter, wohl mal Honig aus eigener Herstellung angeboten wurde, das ist verkauft und inzwischen saniert. Vielleicht waren das die Bienen, die ich nun vermisse.
Im letzten Jahr brummte & summte es bei uns erst zur Rosenblüte, als Rosa brunonii in voller Blüte stand. Und ganz laut wird es, wenn an sonnig warmen Tagen das Efeu mit der Blüte beginnt ...

SchneiderHein hat gesagt…

@ Anette
Inzwischen vermute ich, dass uns hier in der Siedlung ein Imker mit seinen Bienenvölkern fehlt - siehe @ Lykka. Wir haben zwar ein paar Wildbienen und ein paar brummelige Hummeln, aber es sind noch sehr wenige. Die müssen wahrscheinlich erst wieder ihre Völker aufbauen.

Bei uns ist es wirklich schon wieder überwiegend grün. Blüten an Stauden und Zwiebelblumen fallen kaum auf. Außerdem werden sie ja leider immer wieder von den Schnecken angegriffen. Aber dafür haben wir zum Glück reichlich Blühsträucher. Doch leider hat dieser merkwürdige Winter mir wohl nach Jahren der Freude die Prunkspiere am kleinen Teich geraubt ...