Sonntag, 10. April 2016

Magnolie am Morgen



Mal wieder ein perfektes Magnolienjahr: Kaum Frost, 
nicht zu heiß und recht selten starker Wind & Regen. 
Am 2. April 2016 hatten sich abends die ersten Knospen 
der Magnolia x loebneri 'Merill' geöffnet, und heute 
präsentiert sich vor dem Hochwald ein Traum in Weiß.

Und da wir den Jahreszuwachs von 15 bis 25cm teilweise
gekürzt haben, hat sie in den 20 Jahren noch nicht ihre
angegebene 6m-Marke erreicht. Wir versuchen sie weiterhin
durch einen leichten Rückschnitt nach der Blüte in Form 
zu halten. Denn an diesem Standort können wir ihr nur 
etwas mehr als 2m in der Breite und 4m in der Höhe 
zugestehen ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Mein Elfenrosengarten hat gesagt…

Wunderschön - wie sie vor dem dunklen Hintergrund leuchtet :-)liebe Silke.
Hab es übrigens gleich geändert. Da war ich nun den ganzen Sommer davon überzeugt,
dass das Lungenkraut ist. :-))))
Leider sind die Namen all deiner Schildchen
alle unleserlich geworden. Das meiste weiß ich zwar noch. Aber deine Christrose
oder Lenzrose weiß ich auch nicht mehr - wie sie heißt. Sie hat jedenfalls jetzt
wunderschön geblüht :-)
Wünsch dir ein herrliches WE - hier regnet es leider.

SchneiderHein hat gesagt…

@ Urte
Auch wenn die Magnolie heute schon fast verblüht ist, so ist sie vor dem dunklen Hintergrund noch immer ein perfektes Fotomotiv.

Wenn Du Dir bei einigen Pflänzchen unsicher bist, dann frag doch einfach. Irgendwo habe ich sogar noch eine Liste, was zu Dir umgezogen ist …

Das Lungenkraut wird bei mir trotz sonnig-freiem Standort auch immer kleiner. Die Schnecken lassen es kaum hochkommen und verhindern anscheinend auch die Aussaat :-(