Mittwoch, 20. April 2016

Ein Teil der Topf-Ansammlung



In den vergangenen Wochen blühten hier vor der Glasfassade 
Helleborus torquatus 'Grünfink' und 'Schneeeule', die Hybriden 
von Helleborus orientalis 'Double Ellen White', 'Tiffany', 'Sally'
und 'Hochzeitskleid', die Niger-Kreuzung 'Winterbellsund 
zwei Helleborus niger. Helleborus dumentorum steht als 
Einblatt-Staude im Versteck hinter dem Tablett-Tisch, und 
eine zweite 'Grünfink' wollte in diesem Jahr noch nicht zur 
Blüte kommen. Doch inzwischen werden die meisten Blüten 
grün. Auch die Zeit der Sommer-Knotenblumen und der drei 
Schachbrettblumen-Töpfe auf dem zerbrochenen Küchentisch 
ist bald beendet. Doch einige Tage wird sich die Hellebori-
Ansammlung den Platz vor dem Haus noch mit den Zwiebel-
töpfen, dem himmlischen Bambus und den Stecklingen von 
Hedi Grimm teilen müssen. Und dann stellt sich demnächst 
die Frage: Wer bleibt noch im Topf, und wer kommt ins Beet?

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Meriseimorion Mosaike hat gesagt…

Guten Morgen liebe Silke,
so kuschelig schön steht deine Topfparade beieinander,
herrlich sieht das aus.
Vor allem mit den einfallenden Sonnenstrahlen!
Sie scheinen ja alle robust zu sein deine Pflänzchen,
aber bei den Wetterkapriolen,
freuen sie sich bestimmt noch am geschützten Platz zu bleiben.
Ich wünsche dir ein schnelles warmes Frühlingswetter.
Liebe Grüße
Kerstin

SchneiderHein hat gesagt…

@ Kerstin
So robust mussten die Pflänzchen bei uns gar nicht sein. Schwierig war eigentlich nur der Januar. Von dem aktuellen Wetterchaos blieben wir bisher nahezu verschont. Morgens war es manchmal leicht frostig, aber Schnee & Hagel gab es selten und wenn, zum Glück auch nicht lange.
Und im Gegenteil, unter dem Dach sind die Töpfe inzwischen wieder extrem läusegefährdet. Ich habe schon reichlich Blüten gewaschen und einige Pflanzen möglichst frei aufgestellt. Komischerweise sind zwar schon einige Zecken seit Anfang April unterwegs, aber Marienkäfer suche ich fast vergeblich.
Nun hoffe ich, dass am 30. April die 'Hexen' tatsächlich den Winter vertreiben, und ich dann endlich mal die Kübel-Ansammlung umverteilen und teilweise ins Land verpflanzen kann. Uns wird es zwischen Wiese & Haus allmählich zu eng. Und Fensterputzen wäre auch mal wieder ganz nett ;-)

Mascha hat gesagt…

Schöne Sammlung, und: ich freue mich auf die Sommerknotenblumen, gern auch für nächstes Jahr.
Dieser Himmlische Bambus könnte mich auch begeistern.
Jaja, das Blattlausparadies! Ich fand bis jetzt kaum Marienkäfer...
Eine schöne WE wünscht Dir
Mascha