Montag, 10. August 2015

Waldbrettspiel



Zunächst war es nur ein brauner Falter, …

der sich einige Zeit auf einem Magnolienblatt am Teich sonnte. 
Aber dank www wurde aus dem nie zuvor gesehen braunen Falter 
recht schnell ein männliches Waldbrettspiel, das von dieser leicht
erhöhten Position seine Umgebung genau beobachtet, um vorbei-
fliegende Rivalen zu vertreiben. 

Nun steht also fest, was wir seit einiger Zeit vermutet haben: 
trotz der 2 gefällten Grenzfichten immer mehr zum Waldgarten.

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Nikonina hat gesagt…

Ein interessanter Name für einen Falter; den ich übrigens auch hin und wieder in unserem Garten sehe. Nun weiß ich endlich wie er heißt!
Hübsch ist er, was?

Liebe Grüße, Nina

LiSa hat gesagt…

Ein wunderschöner Falter, mit einem sehr außergewöhnlichen Namen.
Schön, dass du ihn fotografieren konntest und eingestellt hast.
Glg und schönes WE
Sabine

Normala Saad hat gesagt…

beautiful butterfly

white and vintage hat gesagt…

Hallo Lisa,
habe gerade auf deinen interessanten Blog gefunden. Ich mag es auch so gerne, wenn der Garten naturnah gestaltet ist. Ich mag keine linearen Blumenbeete. Die Natur selber ist der beste Gartenarchitekt.
Nun trag ich mich noch schnell bei dir als Leser ein, damit ich auch nichts mehr verpasse.
Schöne Grüße,
Christine

SchneiderHein hat gesagt…

@ Nina
Ich wollte zunächst die Frage in die Bloggerrunde stellen, wie der Flattermann wohl heißt. Aber bei der Google-Bildersuche wurde ich erstaunlich schnell fündig. Und dank Wikipedia weiß ich nun gleich etwas mehr über ihn. Aber ich finde es auch herrlich ungestellte Fragen zufällig im Bloggerland beantwortet zu bekommen ;-)
Nach dem Post saß er gestern längere Zeit auf unserer Hedi Grimm am Haus. Und vor einigen Tagen am Efeu im Apfelbaum. Rivalen scheint er nicht zu haben. Und das dazugehörige Weibchen hat sich wohl leider noch nicht bei uns eingefunden …

@ Sabine
Wie ich schon bei @ Nina schrieb, ist er mir seitdem noch 2x begegnet. Mal schauen, ob bzw. wann ich die Bilder noch einstelle. Gestern hatte ich ihn von unten erwischt …

@ Normala Saad
Yes, brown could be beautiful too ;-)

@ Christine
Tja, es gibt eben ganz unterschiedliche Gartenvorstellungen ;-) Wobei wir ja trotzdem das Geradlinige bevorzugen. Nur kann man im engeren Sinne bei uns nicht mehr von Beeten sprechen, da die ursprünglich angelegte Gestaltung mit Stauden irgendwann fast sich selbst überlassen wurde und nur recht selten durch Umpflanzen und Kraut zupfen korrigiert wird. Und abgestorbene Bäume sind ja auch nicht Jedermanns Sache ...