Sonntag, 9. August 2015

stressige Zeiten



Während die Mirabelle im Osten versucht einige ihrer Früchte 
trotz der Trockenheit noch irgendwie reifen zu lassen, stirbt 
ihr linker Ast nun immer mehr ab. So sahen sie und die beiden 
Ramblerrosen Lykkefund und Rosa longicuspis noch im Juni aus, 
als ich bald darauf zum ersten Mal in diesem Gartenjahr 
zum Schlauch greifen musste … 

Zwar ist in der Zwischenzeit sogar noch etwas Geißbart hinter 
der Mirabelle erschienen. Und er brachte sogar ganz kurz eine 
sehr kleine Blütenrispe hervor. Aber im Vergleich zu seiner 
auffälligen Gestalt im Juni 2008 ist er kaum noch wahrnehmbar.

Foto: S.Schneider


Keine Kommentare: