Donnerstag, 6. August 2015

rosa Knospen nach weißer Blüte


Quatre Saisons Blanc Mousseux litt in diesem Gartenjahr 
wohl extrem unter der Frühjahrs-Trockenheit. Denn aus 
den ersten Knospenansätzen entstand kaum eine Blüte. 
Doch das einmalige sehr intensive Wässern Ende Juni 
und noch einige kleinere Wassergaben danach scheinen 
ihr geholfen zu haben. Denn vor einigen Tagen brachte 
sie nacheinander 2 reinweiße makellose Blüten hervor. 
Aber die sind nun schon wieder Vergangenheit ... 

Dafür kommen jetzt einige vielversprechende rosa Knospen nach.

Und, was mich besonders bei diesem Wetter freut:
Ihr Laub sieht im Moment erstaunlich gesund aus ...


Fotos: S.Schneider


Kommentare:

LiSa hat gesagt…

Ach wie schön! Es freut mich sehr, dass sie sich erholt hat, denn Moosrosen sind für mich etwas ganz Besonderes.
LG
Sabine

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sabine
Vielleicht wird sie ja aus gutem Grund als Herbst-Damaszener bezeichnet ;-) Heute hat sie wieder ganz leicht eine etwas rosa angehauchte Blüte geöffnet, und nun arrangiere ich mich langsam mit ihr. Bei manchen Rosen brauche ich wohl sehr viel Geduld ...

Sara Mary © Mein Waldgarten (© Herz und Leben) hat gesagt…

Hüäbsch die Knospe. Im Waldgarten hatte ich auch eine Moosrose ...

Hexenrosengarten hat gesagt…

Die Knospe sieht wunderschön aus!
Ich mag diese bemoosten Knospen und den harzigen Duft!
Meine einzige bemooste Rose - William Lobb - ist gerade umgezogen, ich hoffe sie wird es gut überstehen.
Rosige Sommergrüße von Christine

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Und glücklicherweise komme ich an die Blüten und Knospen mal recht dicht dran, denn sie wächst immer weiter zum Weg :-)

@ Christine
Mit dem Duft ist es bei uns recht schwierig, denn dafür ist unser Garten meist zu schattig. Lediglich die Moschata-Hybride Hedi Grimm duftet bei entsprechender Witterung sehr intensiv.
Diese Knospen und Blüten sind eher etwas fürs Auge. Und an der Wuchsform muss ich wohl leider noch einige Jahre arbeiten - sie hat nur drei sehr lange, weiche Triebe. Aber Hauptsache sie lebt und blüht nun endlich auch mal etwas ;-)

In diesem Sommer rette ich unsere Rosen wohl nur teilweise in den Topf. An manchen Standorten haben sie bei so extremem Wetter einfach keine Chance mehr. Hoffentlich geht es bei Deiner Rose besser!