Sonntag, 9. August 2015

beliebte Melone


Eigentlich solte die Galiamelone zunächst auf dem Teller landen. 
Später hätten die Melonenschalen mit etwas Fruchtfleisch noch 
über Nacht am Wiesenrand gelegen, um wieder die Schnecken 
hervorzulocken. Und dann wäre sie danach samt Schneckenbesatz 
auf dem Hochwald-Kompost gelandet …

Doch das extrem warme Wetter führt leider auch mal schnell 
zu Schimmelbefall, so dass die Melone sich ohne Umwege 
vorgestern auf dem Komposthaufen wieder fand. Und heute 
staunte ich nicht schlecht, wer sich da genüsslich an den 
aufgeschnittenen Häften beköstigte:

Ein wenig unheimlich war es schon die beiden Hornissen 
mit der Kamera zu beobachten. Aber zum Glück gibt es ja 
Bildberarbeitungsprogramme 

Und die beiden Tierchen waren viel zu sehr 
damit beschäftigt in die Tiefe abzutauchen.

Doch dann kam auch noch ein drittes Tier herbei 
und verschwand in einem der süßen Gänge 


Fotos: S.Schneider


Kommentare:

LiSa hat gesagt…

Oha!!! Die haben ja schon ganze Arbeit geleistet und würden mir auch ziemlichen Respekt einflößen.
GlG und schönes WE
Sabine

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sabine
Da waren aber sicherlich auch schon andere Tierchen am Werk ;-) Allerdings war es schon faszinierend, wie alle drei dort in der Tiefe gruben. Und heute früh lag dort fast nur noch die Schale auf dem Kompost ...