Mittwoch, 17. Juni 2015

Wieder-Eröffnung


Seit heute Mittag ist jetzt klar, warum Allegras 4. Grasschale 
vor dem Treppenhaus nun schon wieder so zerrupft aussieht:

Bereits vor einigen Wochen hatte sich eine Amsel 
hier im Baumarkt an Gras und Matschpampe bedient, 
um im Taxus am Steg zu bauen. Doch erwartungs-
gemäß wurde das Nest recht schnell von den Elstern 
entdeckt und geplündert.

Nun startet Frau Amsel also wieder einen Versuch 
bei uns in der Nähe. Zumindest flog sie mit diesem 
und weiterem Material im Schnabel Richtung Süden 
 und fand sich recht schnell am wieder eröffneten 
Baummarkt ein. Und dabei störte es sie kaum, dass 
Maus und ich im Sessel vor dem Haus saßen ...

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

LiSa hat gesagt…

Guten Morgen!
Sie weiß wahrscheinlich ganz genau, dass ihr zwei ihr nichts Böses wollt ;)
LG
LiSa

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sabine
Als wir noch die Igel am Wiesenrand vorm Treppenhaus mit dem übriggebliebenen Katzenfutter versorgten, da kamen morgens die Amseln zur Tür hereinspaziert, um sich zu beklagen, dass die Katzenfutterschalen dringend aufgefüllt werden müssten.
Und ein Drosselmann führte uns auf dem Steg seine 3 Sprößlinge vor, die mit Katzenfutter gefüttert wurden. Denn auch da gab es schon so trockene Zeiten, dass sie keine Würmer mehr fanden. Notfalls fischten sie damals auch Fischfutter aus dem Teich und fingen Molche sowie kleine Fische. Und unsere Katzen schauten zu.
Komischerweise fing Maus in Hausnähe so gut wie nie Vögel - die erwischte sie weiter hinten im Garten oder gar in anderen Gärten …
Und Allegra fand Mäuse ohnehin immer viel spannender