Montag, 22. Juni 2015

Weißdorn im Osten



Während der Weißdorn im Osten jetzt reichlich Fruchtansätze zeigt, 
muss sich der wesentlich kleinere Strauch an der schattig-trockenen 
Nordgrenze so sehr gegen den wuchernden Hopfen behaupten, dass 
er in diesem Jahr leider kaum zur Blüte kam.

Aus der Ferne lassen sich die unterschiedlichen Strukturen 
der Sträucher nun kaum noch voneinander unterscheiden. 
Im Vordergrund ist etwas von der 1,8m hohen Ligusterhecke 
mit dem Schlingknöterich zu erkennen. Links erhebt sich 
der Schneeball über die grüne Bepflanzung der Ostgrenze. 
gemeinschaftUnd rechts ist der dichte Taxus zu erahnen. 

Fotos: S.Schneider


Keine Kommentare: