Montag, 22. Juni 2015

rote Früchte



Auch von der Betonfläche aus lassen sich jetzt 
die kleinen roten Früchte der Kupfer-Felsenbirne 
erahnen. Also ganz schnell ein Foto einfangen, 
bevor die Vögel wieder schneller sind!

Bisher ist es mir noch nie gelungen sie zu probieren …

Fotos: S.Schneider

Nachtrag Freitag, 17 Juli 2015:
Wann und wie schnell die Vögel die fast reifen Früchte 
verzehrt haben, weiß ich nicht. Jedenfalls war der Strauch 
bereits in der letzten Woche abgeerntet. Also kann ich nur 
nachlesen und auf's nächste Jahr hoffen. Denn ich glaube 
kaum, dass sich unsere Vögel durch diesen lustigen Gesellen 
vom Naschen abhalten lassen.


Kommentare:

Mach mal hat gesagt…

Eine Mischung aus Heidelbeeren und Marzipan… Das klingt köstlich. Zu schade, dass die Vögel immer schneller sind! Wahrscheinlich müsste man sich nachts hinausschleichen und ihnen so zuvor kommen :-) Liebe Grüße, Anna von "Mach mal"

SchneiderHein hat gesagt…

@ Anna
Das Problem ist nur, dass die Vögel schon fast reife Früchte naschen. Bei den drei Heidelbeersträuchern habe ich wenn auch nur unreife essen können ...