Dienstag, 23. Juni 2015

Die kleine Walderdbeer-Plantage



Nach den letzten feuchten Tagen erscheinen nun immer mehr 
ganz kleine rote Früchte an den wanderfreudigen Walderdbeeren 

Und während im halbschattigen Weg zwischen den 3 Betonplatten 
gelitten haben, sehen diese mittags vollsonnig stehenden Pflanzen 
schon erstaunlich gut aus. Aber ob der erfrischende Landregen der 
letzten Tage gereicht hätte? Wahrscheinlich war es sogar auch für 
die Walderdbeeren gut, dass ich am Donnerstag endlich mal 
zum Schlauch gegriffen hatte. Jetzt ist jedenfalls Erntezeit ...

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

LiSa hat gesagt…

Guten Morgen!
Walderdbeeren schmecken sooo lecker, da kann eine normale nicht mithalten. Leider ist ihr Ausbreitungsdrang doch ziemlich ausgeprägt ;)
GlG und schönes WE
Sabine

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sabine
Aber sie lassen sich doch erstaunlich schnell zupfen, bedrängen kaum andere Pflanzen, haben herrliche Blüten, recht zierliches Laub und im Idealfall eine schöne Herbstfärbung. Ich mag es jedenfalls, wenn sie unseren Boden bedecken und Pflanzgemeinschaften bereichern. Nur der Waldmeister ist ihnen fast überall auf den Fersen. Lediglich hier in diesem sonnigen Bereich zwischen Teich und Weg hält er sich bei trockenem Wetter etwas zurück.
Leider waren die Früchte in diesem Sommer selten so aromatisch, da sie sehr klein waren. Aber es kommen jetzt noch einige nach. Denn nach dieser Regenzeit blühten sie teilweise nochmals ...

Mach mal hat gesagt…

Mhmm, Erntezeit! Lecker sehen sie aus, die Walderdbeeren :-) Wir müssen uns wahrscheinlich noch bis nächstes Jahr gedulden, haben wir die zarten Pflänzchen erst vor einigen Wochen eingeplfanzt. Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude ;-) Liebe Grüße, Anna von "Mach mal"

SchneiderHein hat gesagt…

@ Anna
Wenn die Erdbeeren vielleicht schon blühen wollten und vorher nur zu viel Stress hatten, dann könnten sie vielleicht in diesem Jahr noch blühen. Wenn sie blühen, würden dann sicherlich auch noch ein paar Früchte zum Naschen entstehen. Ich finde jedenfalls auch im Herbst noch so manche Erdbeere. Nur haben dann oftmals die Schnecken oder andere Tierchen schon daran genascht ...

Sara Mary von Buelsdorf hat gesagt…

Nicht schlecht. Bei mir hat sich noch keine Walderdbeere gezeigt, aber ich habe ein paar - wenige Kulturerdbeeren, von denen ich heute Ableger verpflanzte. Und diese unechten - Bodendecker ... Golderdbeeren ... die sind eher weniger erwünscht ... die matschen immer so, wenn man auf sie tritt ...

Meriseimorion Mosaike hat gesagt…

Liebe Silke,
da läuft mir doch das Wasser im Munde zusammen...
Köstlich sehen sie aus.
Meist sind die Schnecken schneller wie ich,
aber wenn ich ein paar ergattere,
bin ich immer begeistert von ihrem tollen Aroma.
Schönes Genießen wünsche ich dir.
Liebe Grüße
Kerstin