Montag, 22. Juni 2015

die 4. Knospe vertrocknet



in den letzten Wochen wohl kaum. Eher hatte sie vielleicht 
mal etwas zu feuchte Füße. Aber ansonsten schaut die noch
ziemlich kleine Portlandrose sehr vielversprechend und relativ
nun tatsächlich. Damit ist ihre Blütezeit demnächst beendet. 
Aber ihre hoffe, dass sie zumindest noch etwas remontiert …

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Sara Mary von Buelsdorf hat gesagt…

Das hatte ich leider an der "Flohmarkt-Rose" (die ich so nenne, weil sie für mich namenslos ist und ich sie auf einem Flohmarkt erstand. Vielleicht sogar dieselbe Rose??)
Es war so schade, denn diese Rose blüht ja nur einmal ... wenn dann ein Großteil der Knospen vertrocknet. Eigentlich müßte das Grundwasser ausreichen. Bin gerade dabei, einen Post über Grundwasser usw. zu verfassen. So tief kann der Spiegel ja auch nicht gesunken sein - bei uns zumindest. Daher denke ich, liegt es eher bei mir an mangelnder Bodenbearbeitung. Aber die Zeit .... da die feinen Kapillarröhrchen anders nicht funktionieren. Der Boden ist bei uns doch sehr verdichtet. Da würde selbst Mulchen nicht wirklich weiterhelfen. Eigentlich müßte der gesamte Garten ausgekoffert werden und erst einmal alles Geröll und Schutt draus entfernt werden .... aber wer macht das schon??? ;-)

Liebe Grüße auch hier
Sara

Sara Mary von Buelsdorf hat gesagt…

Könnte zutreffen .... denn was der Herr auf dem Flohmarkt erzählte, kann so auch nicht stimmen, denn dann müßte diese Rose hoch ranken, doch das tut sie nicht

http://mein-waldgarten.blogspot.de/2013/07/flohmarkt-und-rosen.html
http://mein-waldgarten.blogspot.de/2014/05/die-flohmarktrose-bluht.html