Montag, 22. Juni 2015

Deutzie in der Kübellandschaft



öffnen sich jetzt immer mehr kleine Knospen an

Seit 2011 steht sie nun schon bei uns im Topf und bereichert 
wahlweise die Kübellandschaft am Haus oder füllt den grünen 
Bereich auf der Betonfläche. Erst in diesem Jahr habe ich sie 
endlich in einen größeren Plastikcontainer verpflanzt. Denn 
im Garten hat sich noch immer kein geeigneter Standort für 
sie gefunden. Und da ich wegen der ziemlich extremen Wetter-
bedingungen mit Flüssigdünger sehr sparsam bin, ist ihre Blüte 
wohl etwas zurückhaltender als in den vergangenen Jahren. 
wieder etwas nach und bereichert dann später nochmals die 
sonst überwiegend grüne Kübellandschaft. 


Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Sara Mary © Mein Waldgarten (© Herz und Leben) hat gesagt…

Siehst Du, fast hätte ich wieder nicht aufs Datum geschaut - eben, weil man es im allgemeinen nicht gewohnt ist, dabei handhabe ich es selbst zuweilen so und weiß es auch von Dir. Nur da man im Allgemeinen nicht damit rechnet, übergeht es sich leicht ...
Sonst hätte ich mich jetzt wegen der Deutzie wahrhaftig sehr gewundert. :-)



Sara Mary © Mein Waldgarten (© Herz und Leben) hat gesagt…

Die weißen Blüten sehen übrigens besonders schön aus! Eine solche habe ich noch nie gesehen!

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Doch, wahrscheinlich hast Du sie bei mir schon gesehen ;-) Übrigens, die blüht immer noch, da sie erst richtig anfängt, wenn der große Strauch unter der Scheinakazie schon verblüht ist. Das mag sicherlich auch am schattigen Standort und dem häufigeren Gießen liegen. Aber zum Glück blühen meine 3 Deutzien tatsächlich nacheinander und diese kommt erst im Juli richtig in Fahrt. Allerdings scheint sie recht selten zu sein. Und den deutschen Begriff Schleierkraut-Deutzie hatte ich erst zufällig in diesem Frühjahr im www gefunden.

Sara Mary © Mein Waldgarten (© Herz und Leben) hat gesagt…

Bei Dir im Blog, das kann gut möglich sein. Aber ich meinte auch in natura. Es gibt so viele Gewächse, die ich nie in den Gärten sehe. Aber gut, manche Gärten liegen auch eher versteckt, da hat man dann von außen nicht so den Einblick. Aber vieles ist doch eher Standard. ;-) Eigentlich schade ...

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Dank Internet und auch Blogs hat sich der Horizont aber erheblich erweitert ;-) Allerdings war diese Deutzie auch eher ein Zufallsfund. Und danach habe ich sie auch nie wieder gesehen. Allerdings habe ich mir auch oft in den letzten Jahren ein Gärtnereiverbot erteilt ...