Montag, 4. Mai 2015

Manchmal hilft Geduld


Noch vor einigen Tagen war ich mir ziemlich sicher, 
dass eine der drei Bartblumen am Teich nun doch 
eingegangen war. Ich hatte alle drei Sträucher schon 
zwei von ihnen besaßen schon vor dem Rückschnitt 
im zeitigen Frühjahr zahlreiche neue Triebe. Nur 
der schwächste Strauch, der jedoch am meisten Licht 
bekommt, sah damals sehr unentschlossen und recht
staksig aus. Nach dem Motto 'entweder er packt's oder 
er lässt es bleiben' kam die Schere beim ihm mal 
wesentlich berherzter zum Einsatz als in den Jahren 
zuvor. Und ihm Laufe des Frühjahr bereute ich 
dann schnell meine radikale Maßnahme …

Doch er mag zum Glück doch noch nicht aufgeben!

Und erst durch das Hochstellen der Baumpäonie 
kamen noch mehr kleine Triebe ans Tageslicht.


Fotos: S.Schneider


Keine Kommentare: