Freitag, 29. Mai 2015

Dünenrose am Morgen



Kurz vor 10 Uhr morgens nochmals der Blick von der Betonfläche 
zur Dünenrose am Steg. Inzwischen sind es nur noch wenige Blüten, 
die von den Insekten besucht werden können. Einige wenige hat 
der Erdbeerblütenstecher vereinnahmt. Aber im Vergleich zu den 
Mengen der Vorjahre hat sich das konsequente Absammeln der 
gefallenen Knospen wirklich gelohnt. Und auch solche Mutationen 
konnte ich nach den ersten Blüten nicht mehr entdecken. Für die 
Dünenrose war es zumindest eine erfolgreiche Blütezeit. Das lag 
aber auch sicherlich daran, dass ich zum Gießen meiner Kübel-
pflanzen den Teich auffüllte und das Wasser zum füllen der Gieß-
kannen am Steg entnahm. Denn so gelangte auch häufiger Wasser 
in die Überschwemmungszone hinter den Teich. Sonst würden 
dieser Bereich zwischen Steg und dem verwachsenen Weg zum 
Hochwald jetzt sicherlich auch nicht mehr so grün aussehen …


Fotos: S.Schneider


Keine Kommentare: