Donnerstag, 7. Mai 2015

Blüten-Höhepunkt



Mehr Blüten kann die Prunkspiere wohl kaum 
an ihren Zweigen unterbringen …

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Sisah vom Fließtal hat gesagt…

Die ist ja ein absoluter Traum. Ist die immer so blütenreich oder nur dieses Jahr?
Ich weiß, dass sie wohl besondere Bodenbedingungen braucht, so dass ich meinen 'Habenwollen' Impuls gerade so unterdrücken kann.
LG
Sisah

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sisah
Nein, so eine Pracht gab es bei uns noch nicht. Und erst gestern wusste ich auch warum: Ich habe sie im letzten Jahr vollkommen vernachlässigt. Früher hatte ich sie immer recht bald nach der Blüte bzw. wenn ihre frischen Triebe so ca. 10 bis 20cm lang waren, geschnitten. Im letzten Jahr hatte ich mich ab Mai kaum noch um den Garten gekümmert. Das hat ihr anscheinend gefallen ;-)
Auch bei den anderen Spieren kommt es mir inzwischen so vor, dass sie meist schöner blühen, wenn ich nicht so viel an ihren rumschnippele. Nur aus Platzgründen muss ich bei den meisten Sträuchern da einen Mittelweg finden …
Die hier steht im Sommer recht schattig durch den alten Apfelbaum im südlichen Nachbargarten und unsere südliche überwiegend sommergrüne Strauchbepflanzung. Der Boden ist bei uns dort wohl ein lockeres Sand-Lehmgemisch (ich glaube, dort stand früher das Gewächshaus - mit dem Boden habe ich nix gemacht), nur mulche ich ja nun schon seit 18 Jahren den Garten. Anfangs 3 oder 4 Jahre noch mit Rindenmulch, später mit eigenem Shreddermaterial, und in den letzten Jahren gar nicht mehr, da die Steinsame den Boden unter ihr erobert hat.
Bei uns ist sie wirklich erstaunlich unkompliziert ...

Kath rin hat gesagt…

Wow, Du hast ja wirklich eine traumhafte Spiere im Garten. Meine sollte in rosa blühen, aber noch ist nicht viel zu sehen.

lg kathrin

SchneiderHein hat gesagt…

@ Kathrin
Soweit ich weiß, sind die Rosa später dran. Diese gehört zu den sehr frühblühenden.