Montag, 25. Mai 2015

Blau vor grüner Kulisse



Eigentlich ist dieses sehr dunkle Blau-Violett der Akeleien 
vollkommen ungeeignet für unseren recht schattigen Garten. 
Aber die früher häufiger gekauften weißblühenden Akeleien 
oftmals waren die reinweißen Blütenköpfe im Folgejahr leider
schon wieder verschwunden. Stattdessen erschienen nach und 
nach einige hellrosa & weinrote Varianten. Doch im nächsten 
Jahr sollen wieder einmal einige weiße Blüten einziehen, 
die dann vielleicht irgendwann für die ein oder andere 
hellere Farbe sorgen könnten 

Foto: S.Schneider


Kommentare:

CarpeDiem hat gesagt…

Ach, nicht aufgeben, ich kann Saatgut von meinen hellen abnehmen, wenn Du es einmal versuchen möchtest. Ich habe weiss-bläuliche und hellrosa und altweiss...
LG Cordula

SchneiderHein hat gesagt…

@ Cordula
Meine Mutter hat ebenfalls seit einigen Jahren eine reinweiße herrliche Akelei, von der ich mir Saat abnehmen könnte. Nur die steht zwischen rosa, roten und blauen Blüten. Und dann ist ja fraglich, was daraus wird. Denn bis jetzt ist bei ihr keine weitere weiße erschienen.
Und bisher war es kaum von Erfolg gekrönt Saat in unserem Garten zu verteilen, denn auch Akeleien haben in unserem Wildwuchs wohl auch ganz eigenwillige Vorstellungen wo sie gedeihen wollen. Daher werde ich es wohl doch lieber mal wieder im nächsten Jahr mit gekauften blühenden weißen Pflänzchen probieren. Dann habe ich zumindest 1x wieder die weißen Blüten. Fast wäre ich schon in diesem Jahr schwach geworden, aber da konnte ich mich gerade noch zurückpfeifen, da ich zunächst die Wegränder von den Knoblauchsrauken befreien sollte …
Aber danke für Dein Angebot :-)