Montag, 4. Mai 2015

3 Eichhörnchen on Tour


zu sehr von mir und der Kamera beobachtet fühlte, flüchtete es 
meckernd auf den Stamm des Wachholders. Und plötzlich flogen 
2 weitere Hörnchen durch die Zweige. Eines verschwand sogleich 
in Richtung Taxus im Nachbargarten,

während das andere lange Zeit in einem Ast 
über mir in der Douglasie verharrte.

Rechts vom Stamm erschien dann plötzlich das Mecker-Hörnchen, ...

das dann eilig den Stamm erklomm und das andere Hörnchen 
vor sich in den Hochwald und weiter zum Nachbargarten trieb.

Dann noch ein aufgeregter Kontrollblick nach unten, 
und es verschwand ebenfalls hoch oben über dem Steg 
Richtung Hochwald …

In letzter Zeit konnten wir häufiger früh morgens ein oder 
auch zwei ältere Tiere an der Futtersäule im Wäldchen 
beobachten. Und zeitgleich tobten am ca. 2,5m entfernten 
Wachholder 2 Eichhörnchen den Stamm hinauf und hinunter. 
Aus der Entfernung war es leider nicht zu erkennen, ob 
es sich um Jungtiere handelte. Aber durch den milden Winter 
wäre es wohl durchaus möglich, dass nun auch schon junge 
verhalten der beiden anderen Hörnchen sah noch etwas 
unbeholfen aus. Nur erschienen sie mir eigentlich viel 
zu gut genährt für Jungtiere.

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

LiSa hat gesagt…

Hallo Silke!
Um die Hörnchen beneid ich dich ;)
LG
Sabine

Lykka Gard hat gesagt…

Bestimmt war das Meckernde verantwortlich für die anderen Zwei, wenn auch nicht die Mama, so vielleicht Geschwister.
LG lykka

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sabine
Dieses herrliche Eichhörnchen-TV kostet aber auch einiges an Futter ;-) Erst gestern musste ich 5kg Erdnüsse nachkaufen, da der Wintervorrat an Nüssen nun abverbraucht ist. Und die Sonnenblumenkerne reichen bei dem aktuellen Bedarf wohl auch nur noch 1 Woche …

@ Lykka
Das Merckerhörnchen war auf jeden Fall ein älteres Tier. Besser ist es in dem Post darüber zu erkennen - unter der Futtersäule am Waldboden …
Schade, dass sie so schwer auf die Entfernung auseinanderzuhalten sind. Wir scheinen aber ein Klapphörnchen zu haben; eines, das sich am unteren Ausgabeschacht der Futtersäule bedient; und eines das selten zum Tisch kommt. Keine Ahnung, ob es sich beim Abfallsammler nun noch um ein anderes Tier handelt ...