Freitag, 3. April 2015

Aronstab an White Flight



Die ersten Blättchen zeigten sich am Aronstab - Arum
schon Anfang März. Doch nun hat er sich fast vollständig 
entfaltet. Und es ist es hoffentlich nur noch eine Frage 
von Tagen, bis er endlich auch mal an diesem Standort 
sein tütenförmiges Hochblatt zwischen den glänzend 
grünen Blättern hervorschiebt. Der erste Versuch ihn 
bei uns im Garten anzusiedeln, scheierte zwar nicht. 
unter der Birke wesentlich besser zu gefallen ...

Noch sieht es neben der White Flight an der Teichmauer 
und hinter der Helleborus foetidus recht frei aus. Doch 
blitzen dort im Hintergrund schon die ersten Blättchen 
des Staudenknöterichs. Und es wird bestimmt nicht mehr 
sehr lange dauern, bis dieser ihn wieder bedrängt. Gegen 
die Bärlauchblättchen, die hier jetzt auch vereinzelt aus 
der Erde kommen, wird er sich allerdings kaum behaupten 
müssen. Sie gehen schon bald nach der Blüte total im 
grünen Blattgewirr der anderen Stauden unter.

Fotos: S.Schneider


Eine andere Variante - der immergrüne italienische Aronstab,
 war mir bis zu dem Post 'Zehn kleine Italiener' leider noch 
nicht begegnet. Aber so, wie er auf dem Blog 'Günstig gärtnern
beschrieben wird, sollte man dem kleinen Ganoven vielleicht 
doch etwas Raum zur Verfügung stellen 


Keine Kommentare: