Mittwoch, 18. Februar 2015

unter dem Apfelbaum



Dieser violette Krokus unter dem Apfelbaum an der Ostgrenze 
lässt sich auch von einem Beinwellblatt nicht mehr abhalten.
Aber vielleicht haben ihm ja auch die Schnecken etwas dabei 
geholfen den Weg ans Licht zu finden ...

Der zweite Krokus, den ich heute erblickte, geht es hingegen 
etwas gemütlicher an. Vielleicht ahnt er ja auch, dass hier 
im Schatten der Brombeerhecke die Sonne schon bald wieder 
verschwunden ist. Und daher erspart er sich lieber die Mühe
 sich heute noch zu öffnen. Zumal in unserem Garten bisher 
noch keine Bienen oder Hummeln zu sehen sind.


Fotos: S.Schneider 


Kommentare:

Naturwanderer hat gesagt…

Auch bei euch die ersten Frühlingsboten. Da freut man sich bei jedem Gartenrundgang.
Bei uns zanken sich die Meisen schon heftig um die Nistplätze, der Frühling steht vor der Tür.
Euch liebe Grüße
von Edith

SchneiderHein hat gesagt…

@ Edith
Gestern war es recht ungemütlich bei uns im Garten. Für meine Erkältung und mich ist da zur Zeit leider nicht mehr als etwas Fotosafari drin ;-(
Aber bei uns waren es der Amselmann, der seine Auserwählte schon heftig im Unterholz bedrängte. Zum Glück möchte ich in diesem Jahr nur noch ein paar sommergrüne Sträucher einkürzen. In den immergrünen Gehölzen können sich die Vögel in diesem Jahr schon ihren Nistplatz suchen …

Heute sah ich nun auch endlich die ersten Elfenkrokusse in der Wiese. Jetzt wird es bald schon wieder schwierig die Flächen noch etwas aufzuräumen.