Samstag, 7. Februar 2015

Helleborus Hochzeitskleid ...


… biegt sich zum Boden:

Die Kälte der Nacht hat auch die Knospen 
bewogen die Nähe zum Boden zu suchen. 

Sie hätte jetzt sicherlich gern ihre Blütenköpfe zwischen 
vielen Regen und das überwiegend milde Winterwetter 
zeigten auch ihre Blätter schon vor einigen Wochen 
erste Anzeichen der Schwarzfleckenkrankheit. Und daher 
hatte ich bereits am 16. Januar von fast allen Lenzrosen 
die alten Blätter entfernt.

Die Helleborus foetidus scheinen mit dieser Krankheit 
weniger Probleme zu haben. Denn bis jetzt musste ich 
nur im unteren Bereich einige Blätter abschneiden.

Doch die recht freistehende Helleborus argutifolius 
aus dem Topf stehen nun leider auch ziemlich kahl da. 
Es ist zwar schade auf diesen sehr markanten immer-
grünen Blattschmuck im Winter verzichten zu müssen, 
aber immer noch besser als irgendwann die Pflanze 
zu entsorgen 

Um die Blätter der Helleborus niger im Topf und vor 
der Garage musste ich mich kaum kümmern, denn die 
werden von den Nacktschnecken so gut besucht, dass 
fast nur Blattgerippe und verkümmerte Knospen übrig 
bleiben. Allerdings hatte ich vor einiger Zeit auf 
einem Blog auch mal von Raupen als Mitessern gelesen. 
Und beim Entfernen der Blätter fand ich tatsächlich 
Mitte Januar eine grüne Raupe an einer Niger. Leider 
war ich in dem Moment nicht so geistesgegenwärtig 
sie zu fotografieren. Ich warf sie nur umgehend in 
die Wiese, in der Hoffnung, dass die Vögel sie 
irgendwann dort finden würden.

Und bei uns ist 'der gemeine Lenzrosen-Locher' an 
den Helleborus orientalis auch schon wieder seit 
einigen Wochen unterwegs. Bisher konnte ich noch 
keinem Tierchen diesen Schaden zuordnen, habe 
aber die Dickmaulrüssler in Verdacht ...

Fotos: S.Schneider


Nachtrag Sonntag, 8. Februar 2014:
Gestern sahen die Blüten der Hochzeitskleid den ganzen Tag 
noch ziemlich erbärmlich aus, obwohl gegen 10 Uhr das Tauwetter 
einsetzte. Aber heute früh standen alle Blütenstiele wieder 
schön aufrecht. So eine recht kurze Frostperiode überstehen sie 
dank ihrer eingebauten Frostsicherung wirklich recht gut. Nur 
bei tagelangem Dauerfrost wird es dann doch irgendwann 
problematischer für die vorwitzigen Blüten ...


Kommentare:

Lis hat gesagt…

Es wäre doch wirklich zu schön, wenn alle diese Schädlinge und Pilzkrankheiten sich in Luft auflösen würden! Aber nein, immer muss man hinterher sein um grö0eren Schaden abzuwenden, seufz.....

LG Lis

Mein Elfenrosengarten hat gesagt…

Liebe Silke,
kurz ein Gruß bevor ich zur Arbeit fahre :-)
Bin dabei :-)
Tja, und mit Schädlingen müssen wir eben leben,
die denken bestimmt wir sind die Schädlinge und
schimpfen auch auf uns :-))
Ganz viele liebe Grüße zum
Wochenanfang sendet dir die Urte :-)

SchneiderHein hat gesagt…

@ Lis
Klar ist es ärgerlich. Aber im Prinzip betreiben wir als Pflanzen-Sammler ja eine Art Monokultur. Und da wir ja liebend gern auch aus verschiedenen Quellen unserer Sammelleidenschaft frönen, schleppen wir uns halt auch Krankheiten & Schädlinge damit ein …
Und eigentlich vergrößert sich das Problem noch mal durch die Blogs ;-) Denn ich kann mich noch gut an Deinen Post über Deine herrliche Lenzrosen-Bestellung erinnern, wo ich bei Dir noch ganz standhaft im Kommentar verkündet hatte, dass ich lieber warte. Und was habe ich bald darauf gemacht … Natürlich in dem Shop gestöbert & kurz darauf dort auch bestellt. Aber da es schon zu spät im Gartenjahr war, habe ich zwar schöne, aber auch schon extrem gestresste Pflanzen erhalten, die auch schon ihre eigenen Krankheiten im Gepäck hatten und deswegen alle nach dem Umtopfen und Entfernen fast aller Blätter umgehend in Quarantäne mussten.
Das sind halt' auch selbstgemachte Leiden ;-)

Und eigentlich hat Urte mit ihrem Kommentar doch recht, wenn man es mal aus der Perspektive der Schädlinge & Krankheiten betrachtet. Die wollen doch auch nur überleben …

@ Urte
Puh, so früh musst Du schon los! Da habe ich es wirklich gut, dass ich nur vom Bett zum Küchentisch muss ;-)

Schön, aber mach Dir keinen Stress! Doch vermutlich bist Du selbst viel zu gespannt …

Und zu Deinen Überlegungen in Bezug auf Schädlinge & Krankheiten stimme ich Dir vollkommen zu, wie ich ja schon bei @ Lis geschrieben habe ;-)