Sonntag, 8. Februar 2015

alles leer



Die Braunelle kann es am frühen Morgen nicht fassen. 
Alle Schälchen sind leer. Und auch auf dem Tisch 
liegt kaum noch ein Flöckchen. Funktioniert hier etwa 
der Futterservice nach den kalten Tagen nicht mehr?

Foto: S.Schneider


Kommentare:

HaBseligkeiten hat gesagt…

.......da hat es sich wohl herumgesprochen, dass in Eurem Wildwuchsgarten Köstliches angeboten wird!! Bin mir aber sicher, dass Nachschub kommt :)
Liebe Grüße von Heidi

SchneiderHein hat gesagt…

@ Heidi
Zum Glück nicht ;-) Ich bin wirklich erstaunt, dass wir überwiegend standorttreue Vögel und kaum Zu- bzw. Durchwanderer haben. Ich habe sie zwar nicht markiert, aber dank der Nabu-Aktionen achte ich jetzt ganz anders darauf wer wann kommt. Ab und an sind zum Beispiel mal Schwanzmeisen oder auch eine Haubenmeise auf der Durchreise, aber die sehe ich dann kaum am Futterplatz. Das scheint bei uns ein Tipp für Insider zu sein. Vielleicht auch, da wir so mitten in der Siedlung wohnen. An Feldrändern wäre das mit der Vogelinvasion am Futterplatz vielleicht ganz anders ..

Erstaunlich finde ich nur, dass die Schälchen jetzt morgens fast leergefuttert sind. Ob nun schon wegen der Paarfindung mehr Futterbedarf besteht. Oder haben die Mäuschen jetzt ihren Wintervorrat nahezu aufgefuttert?

Jedenfalls sollte ich jetzt mal gleich wieder auffüllen. Um 9 Uhr ist es jetzt schon meist zu spät ...