Dienstag, 1. April 2014

rosa Lerchensporn



Hier gehört er her, und der weiße Hohle Lerchensporn daneben 
ist die eigentliche Fehlfarbe im Beet! Aber da der cremefarbene 
Beinwell die eigentliche Grundbepflanzung unter dem Cox Orange 
an der Ostgrenze ist, darf der weiße Lerchensporn gerne bleiben. 
Allerdings hätte ich die weiße Variante - wenn seine Zwiebel nicht 
oftmals so fürchterlich tief sitzen würde, auch gern an einer 
anderen Stelle im Garten. 

Denn während beim nördlichen Nachbarn unter dem Wallnuß-
baum zur Zeit ein reinrosa Blütenmeer aus Lerchensporn stellen-
weise durch den Zaun schimmert, wünsche ich mir so ein Feld 
in reinweiß für unseren Garten. Doch dafür braucht es wohl noch 
viele weitere Jahre Geduld. Denn vermutlich ist das ca. 8qm große 
Lerchenspornfeld unserer Nachbarn schon weit über 25 Jahre alt 
und durfte sich ungestört entwickeln & versamen …

Meine weißen Pflänzchen hingegen werden immer mal wieder 
gestört, da sich häufiger die rosa Variante zwischen ihnen zeigt. 
Und diese Fehlfarbe muss dann weichen, um hier mit dem rosa-
violetten Lungenkraut eine ideale Farbkombination einzugehen:

Dazwischen wohnen auch noch Eisenhut, Akeleien, Iris,
Hasenglöckchen, Knoblauchsrauke, Kermesbeere und 
leider immer noch reichlich Klette - Plan & Wirklichkeit …

Fotos: S.Schneider


Keine Kommentare: