Samstag, 12. April 2014

kleine Freuden



Auch wenn mir persönlich das Gartenjahr im Moment 
viel zu schnell voranschreitet, so freue ich mich trotzdem 
über die ersten Blütenstengel der Salomonssiegel.

Foto: S.Schneider


Kommentare:

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Gerade mal wieder durch deinen Garten gewandert. Diese Vielfalt, die du da hast..., und dieses Jahr geht wirklich alle sooooo schnell. Nach langer Trockenheit kam hier in Brandenburg endlich ein Tag intensiver Regen, ich habe das Gefühl, nun explodiert alles und ich werde die Hopfenspargelspitzen gar nicht so schnell schneiden, brutzeln und essen können, wie die sich durch die Gehölze schlängeln... Lieben Gruß aus meinem wilden Garten Ghislana

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ghislana
Ach ja, seit vielen Jahren möchte ich schon eine Liste haben, was unser Garten so alles beherbergt. Aber ich bin schon viel zu gut damit beschäftigt, wenn ich Veränderungen bzw. Entwicklungen hier auf dem Blog festhalten möchte ;-)
Und dann noch all' die schönen Pflanzen von früher, die hier wegen der Schnecken und sich verändernder Standortbedingungen nun keine Chance mehr haben - so wie Ästige Graslilie & Sumpfwurz …

Der Regen der letzten Tage hat bei uns zumindest den Garten erfrischt, aber weit sind die Tropfen nicht gekommen. Allerdings ist das Gründach über dem Treppenhaus endlich gesättigt, so dass ich gestern mal wieder 30l Regenwasser zum Gießen hatte ;-(

Der eine mag Hopfen, und ich wäre froh, wenn ich ihn los werden könnte. Also die frischen Triebe kann man auch essen?. Ich hatte es so verstanden, dass es um die Wurzeln geht.
Inzwischen sind die frischen Triebe bei uns fast alle schon wieder 1m und länger. In diesem Jahr habe ich den Kampf gegen ihn schon wieder verloren. Ich kann nur noch versuchen ihn daran zu hindern zu viele Büsche und Bäume zu erklimmen :-((