Mittwoch, 23. April 2014

Günsel am Teich



Mal war er hier, dann dort und irgendwann war er auch 
in der Wiese unterwegs. Aber immer wieder wurde es dem 
wuchsfreudigen Günsel trotzdem viel zu eng. So begab er 
sich nochmals auf die Wanderschaft und kam in der Über-
schwemmungszone am Teich - gleich neben dem Steg an. 
Hoffentlich gefällt es ihm hier nun besser und er bleibt 
ein Weilchen ...


Seine weiße Variante ist leider schon lange verschwunden.
Aber auf dem Hochbeet breitet er sich jetzt zumindest aus.

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

ja, der günsel..., ich hab eine rotbraun belaubte form, aber ich muss ihn immer suchen gehen, die plätze zum ausbreiten sind rar und anderes überwuchert ihn, werde ihn dieses jahr auch mal wieder zusammen holen und vor allem einen "vorratstopf" bepflanzen mit dem guten... wenn du magst, heute bin ich auch mal wieder per blog-post in meinem wilden garten unterwegs... - alles liebe dir und genieß deinen wilden! ghislana

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ghislana
Dieser Günsel ist eigentlich wohl auch der rotlaubige, aber im Schatten tendiert er vielleicht eher zu grün!? Und heute war ich ganz verwundert, als ich am Steg plötzlich eine weiße Blütenrispe zwischen den violetten entdeckte. Der Garten ist immer für ein par Überraschungen gut. Aber das kennst Du ja aus Deinem Garten ebenso ;-)