Samstag, 26. April 2014

Das Steinsamefeld



Kaum vorstellbar, dass ich an dieser Betonkante 
vor einigen Tagen schon einmal die Ausläufer der Steinsame
Buglossoides purpurocaerulea, zurückgeschnitten habe!

In anderen Jahren griff ich erst nach der Blüte zur Schere.

Aber in diesem Jahr ist ohnehin alles ganz anders. Denn hier 
sieht man nun immer noch recht gut den Unterschied zwischen 
der rechtzeitig geschnittenen Steinsame - die ersten 50cm links 
im Bild. Und dem ungeschnittenen Bodendecker im hinteren 
Teil des Beetes. Sicherlich liegt es auch an der langanhaltenden 
Trockenheit und dem verschatteteren Standort. Aber im vorderen, 
geschnittenen Bereich ist die Steinsame wesentlich blühfreudiger. 

Ich sollte also im nächsten Winter oder im sehr frühen Frühjahr - 
noch vor den Zecken, in die Gummistiefel steigen und auch wieder 
den hinteren Teil dieser Fläche unter den Bäumen von den grauen 
vertrockneten Ranken befreien. Auch wenn das dann eventuell
 weniger Winterschutz für die Marienkäfer bedeutet …

Fotos: S.Schneider


Keine Kommentare: