Freitag, 21. März 2014

Ein Platz für besondere Schneeglöckchen


Zwar werde ich wohl nie der 'Galanthophilie' verfallen, aber 
nachdem sich neben den gewöhnlichen Schneeglöckchen
Galanthus nivalis, im Dezember zufällig 10 Zwiebeln von dem 
gefüllten Schneeglöckchen 'Flore Pleno' eingefunden haben, ich 
im Januar drei Töpfe mit Galanthus elwesii bei Obi entdeckte, 
und vor einigen Tagen aus dem 'patchgarden' 7 Zwiebeln mit 
gefüllten Schneeglöckchen erhielt, brauchen diese Zwiebeln 
nun bald einen besonderen Platz …

es keinen Sinn sie irgendwo hinten im Garten unterzubringen. 
Und im Schneeglöckchenfeld würden diese besonderen Blüten 
einfach in der Masse untergehen.

Also werde ich sie wohl nur ganz dicht am Haus einigermaßen 
unter Aufsicht haben. Und da am hinteren Teil des Podestes 
vor der Hedi Grimm bereits ein üppiger Nivalis-Tuff aus dem 

entschied ich mich die anderen Schneeglöcken davor anzusiedeln. 
Links am Podest kann ich das Efeu problemlos in seine Schranken 
weisen. Der Storchschnabel und die Akeleien kommen erst später. 
Der vordere Milchstern war eh' schon wieder abgefressen und 
sollte nun lieber weiter rechts noch dichter an die Betonkante. 
Und die normalen Schneeglöckchen in diesem Bereich ziehen 
einfach ins Schneeglöckchenfeld um!

Das graue Wetter mit dem für den Abend angekündigten Regen 
war ideal zum Umsiedeln. Und nun warte ich nur noch, dass sich 
von den 7 Zwiebeln der 'Flore Pleno' meiner Dezember-Bestellung 
bei Naturwuchs noch einige Blüten öffnen. Aber mir scheint, dass 
Blüten von Schneeglöckchen im Topf häufiger mal bei Zeiten 
Geburtshilfe brauchen. Denn die restlichen Knospen scheinen 
jetzt einfach zu vertrocknen ...

Fotos: S.Schneider


Keine Kommentare: