Donnerstag, 6. Februar 2014

Und wieder im Garten ...



Pinus pinea 'Silver Crest' verbrachte die kalten Wintertage 
sicherheitshalber auch im Haus. Zwar wurde das kleine 
Weihnachtsbäumchen einige Tage nach dem Kauf noch 
der kälter werdenden Witterung ausgesetzt. Aber bei so 
einem verweichlichten Gewächshaus-Bäumchen waren 
doch Frostschäden zu befürchten. Doch nun darf es 
endlich wieder Frischluft genießen!

Foto: S.Schneider


Und wie sich nun mal wieder herausstellt, gibt es zu dieser 
Topfpflanze ganz unterschiedliche Angaben zur Frosthärte. 
So heißt es zum Beispiel: 'In strengen Wintern ist die Tanne 
an einer anderen Stelle im www die Überwinterung ganz 
anders beschrieben wird: 'Da Pinus pinea nur kurzzeitig ein 
Schild gab nur an, dass ich sie später in den Garten pflanzen 
kann. Kommt mir irgendwie bekannt vor ...


Kommentare:

Lykkagard hat gesagt…

Na das ist doch ärgerlich. Woher soll der Anfänger wissen, wie es richtig ist.
LG lykka

SchneiderHein hat gesagt…

@ Lykka
Beim Kauf eben immer ein Smartphone dabei haben und sich die entsprechenden Infos im Internet raussuchen ;-) Aber ich brauche so ein Teil zum Glück nicht, und lebe dann damit, dass das Bäumchen vielleicht ein Fehlkauf war, da ich nun mehr Arbeit als geplant mit ihm habe. Doch im Nachhinein bereue ih den Fehlkauf des himmlischen Bambus ja auch nicht. er hat eine tolle Laubfärbung und bereichert als Kübelpflanze die Hauswand ...

Mein Waldgarten hat gesagt…

Meine Bäumchen hatten es problemlos vertragen, draußen zu stehen. Bei uns ginge es auch nicht anders. Allerdings hatte ich sie, bevor sie eingepflanzt werden konnten, nahe am Haus stehen, wo es etwas geschützt ist.
Wobei die Koreatanne ja schon bei meiner Mutter nadelte. Naja, Baumarkt-Qualität ... da ist das mit dem Wurzelwerk nicht so dolle! ;-)
Doch inzwischen scheint sie ja angewachsen zu sein. Die andere war Baumschulen-Qualität und mit der gabs überhaupt keine Probleme.
Die diesjährige Tanne meiner Mutter hatte ich inzwischen ja auch längst in den Garten gepflanzt. Da bin ich gespannt, ob die anwächst. Wie gesagt, kaum Wurzeln ... ;-)

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Das Bäumchen ist noch gesund und recht munter. Nur stellt sich eben die Frage wie frostfest es ist. Da hat das www ganz unterschiedliche Meinungen. Aber ich werde sie wohl doch im April zur Himalaya-Zeder pflanzen.