Donnerstag, 13. Februar 2014

nachverdichtet



Eigentlich sollte es aus Zeitgründen nur ein ganz kurzer Blick 
in den Garten werden. Aber als ich einen versteckt stehenden 
Schneeglöckchen-Tuff mitten in der Winterschutz-Mulchschicht 
der White Flight neben der Teichmauer entdeckte, musste er 
Und zum Glück ließ er sich problemlos in 4 Teile zerlegen ...


Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Elke Schwarzer hat gesagt…

Hallo Silke,
ich hoffe, Allegra geht's wieder besser.
Eine schönes Schneeglöckchenfoto! Die sind ja immer so stoisch - egal, wann man sie verpflanzt, die blühen einfach weiter.
VG
Elke

Mein Waldgarten hat gesagt…

Ich hab' die Schneeglöckchen immer nicht tief genug ausgegraben, dann waren sie kaputt. Seitdem hab' ich sie an ihrem Platz gelassen.

Schaut hübsch aus - so im Licht!

Liebe Grüße
Sara

Schade, heute ist der Herzenszauber wieder vorbei, was den Captcha-Code betrifft. ;-)

SchneiderHein hat gesagt…

@ Elke
Bis gestern dachten wir, dass sie sich gut erholt hat und auch die Insulin-Einstellung wieder wesentlich besser kappt. Doch nun war sie schon wieder in 21 Stunden 4x zum Katzenklo. Da stimmt irgendetwas immer noch nicht …

Ganz so einfach finde ich das mit dem Umpflanzen von Schneeglöckchen dann doch nicht. Aber die Zwiebeln saßen zum Glück nicht so tief. Und das Wetter ist auch so herrlich wechselhaft, dass sie zur Zeit nicht unter Hitze oder Trockenheit leiden müssen. Daher fiel das Nachverdichten unter der Magnolie auch nicht auf. Einfach etwas Mulch drum herum, und die 4 neuen Pflanzplätze fielen nicht mehr auf. Hätten die Zwiebeln tiefer gesessen hätte ich mit der Aktion bis nach der Blüte gewartet, denn die langen hellgrünen Blätter hätten jetzt das Bild gestört …

@ Sara
Bei meiner Mutter im Garten brauche ich für so manchen versteckten Tuff einen Spaten. und selbst dann bekomme ich nicht alle Zwiebeln heraus ...