Donnerstag, 6. Februar 2014

Ich hatte es doch schon geahnt!



Und warum musste ich dann Mitte Januar so unvernünftig sein 
und doch diese Helleborus argutifolius im Topf kaufen? Schon, 
als sie noch im Garten stand, kränkelten ihre Blätter, so dass 
ich einige von ihr entfernte. Und heute, als sie nun endlich 
aus der Quarantänestation in der Kleiderkammer wieder in den 
Garten kam, durfte sie nur noch 2 Blätter unter den herrlichen 
grün-gelben Blüten behalten. Die restlichen Blätter sahen recht
 kraftlos und fast eingetrocknet aus. Ich werde sie auf jeden Fall 
weiterhin auf Abstand zu den restlichen Hellebori halten. Und 
falls sie den Sommer überleben sollte, wird sie wohl frühestens
 im zeitigen Herbst in einiger Entfernung zu den restlichen 
Lenzrosen gepflanzt …

Foto: S.Schneider


Keine Kommentare: