Donnerstag, 27. Februar 2014

die erste Biene am Teich


Am späten Vormittag, als die Sonne das Beet unter 
dem toten Apfelbaum erwärmte, erklang plötzlich 
das satte Brummen einer Hummel. 

Und in der Mittagszeit, als Allegra und ich die Sonne 
am Teich genossen, flog plötzlich die erste Biene vorbei. 
Leider liegt sie Krokuswiese durch die noch recht tief 
stehende Sonne zu dieser Jahreszeit fast den ganzen Tag 
im Schatten des Nachbarhauses. So legte das Tierchen 
eine sonnige Verschnaufpause ein.

Foto: S.Schneider


Kommentare:

WilderGartenVordereifel hat gesagt…

Hummeln finde ich total toll. Mir ist gestern die erste begegnet. Sie war noch ein wenig langsam und nahm ihr erstes Sonnenbad auf einem unserer Natursteine. Leider folgte auch gleich der Regen, so dass wir Menschen und ich glaube auch der dicke Brummer sich schnell wieder in die Stube verzogen haben.

Liebe Grüße Alexandra

SchneiderHein hat gesagt…

@ Alexandra
Ich war auch total begeistert vom tiefen Hummel-Brummeln. Und auch unsere war noch recht behäbig. Nur ausnahmsweise hatte ich in dem Moment mal keine Kamera im Garten. Die nächste begegnete mir dann erst gestern Abend, als es dämmerte. Zur Zeit sind noch recht wenig Fluginsekten unterwegs. Na ja, außer Scilla, Schneeglöckchen, einigen Krokussen, Lenzrosen und Winterjasmin hat der Garten ja auch noch nichts zu bieten. Und vieles liegt recht lange im Schatten ...