Montag, 5. August 2013

zwei weiße Blüten



Heute ist es nun so weit: Aus zwei weißlichen Knospenspitzen 
sind Blüten entstanden. Einerseits ist es schön, dass es am Flieder 
jetzt schon wieder Blüten gibt, aber für mich hat die Hibiskusblüte 
oft auch einen leicht sentimentalen Touch. Denn nun kommen noch 
zwei weiße Herbstanemonen, und auch die Rosen werden vereinzelt 
noch Blüten hervorbringen. Doch bald sorgen fast nur noch Früchte 
und Laubfärbung für Abwechslung in dem grünen Schattengarten ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Liebe Silke, genau das gleiche Gefühl hatte ich als ich letzte Woche meine Hibiskussträucher anschaute, die im Augenblick in voller Blüte stehen. Ein leiser Hauch von Herbst glaube ich zu spüren, wenn ich sie sehe. Hochsommer at its best! Und heute habe ich endlich - ganz zufällig - ein kleines weisses gefülltes Hibiskussträuchlein gesehen und es mitgenommen. Bei dir habe ich ja zum ersten Mal die gefüllte Sorte gesehen vor ein paar Jahren. Und ich weiss schon wohin ich es noch pflanzen kann (der Platz wird langsam knapp!)...
Herzliche Grüsse, Barbara

HERZ-UND-LEBEN 2 hat gesagt…

Muß doch mal wieder Dein Archiv durchwühlen, ob Du zeitlich rückversetzt da manches nachgepostet hast. :-)

Bei uns gabs so viel zu tun, da kam ich zu nichts weiter mehr als gerade noch so zum eigenen Gartenblog führen ...

Um die Herbstanemonen beneide ich Dich ja - bei mir blüht gerade mal eine Einzige ;-) Der Garten ist verdichtet und verkrautet, jetzt wachsen da gar geheimnisvolle Parasiten, Orobanche genannt - noch nie etwas von ihnen gehört ... so langsam krieg ich die Krise ... ;-)