Sonntag, 4. August 2013

fremdartige Auswüchse



Ein Gartenspaziergang bringt immer wieder neue Entdeckungen 
mit sich. Diese beiden Gebilde fielen mir heute an der Rosa canina 
in der Nähe der Stachelbeere an der Ostgrenze auf.

Und das große www-Lexikon erklärte mir, dass 
hier die Larven der Rosengallwespe wohnen ...

So, wie diese Strahlenbüschel auf den Zweigen sitzen,
 könnten es fast Blüten sein. Und durch gelb-grüne Färbung 
mit der rot-braunen Mitte erinnern sie mich etwas an die 
grüne Rose Viridiflora. Leider ist der faszinierende Rosen-
strauch in diesem Jahr sehr stark zurückgefroren und kam 
bisher kaum zur Blüte. Aber dafür sind diese Gallen nun bis 
zum Winter ein interessanter 'Blütenersatz'. Danach werde 
ich sie lieber entfernen und in den Hausmüll befördern.

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

claudia hat gesagt…

Und schon wieder was dazu gelernt. Wer hätte gedacht, dass es sich dabei um Schädlinge handelt. Bin im ersten Moment von einer exotischen Blume ausgegangen.

SchneiderHein hat gesagt…

@ Claudia
Die Gebilde sehen auch so interessant aus, dass sie noch am Strauch bleiben - ich werde sie beobachten. Nur bevor sie schlüpfen, sollten sie doch lieber weg ...

HERZ-UND-LEBEN 2 hat gesagt…

Die kenne ich - eher als runde kugelige Gebilde. Hier sehen sie eher sternförmig aus. Was die Natur doch alles hervorbringt! Aber ich dachte auch einmal, daß es Blüten wären, obwohl kugelig ... muß mal gucken, wo ich die Bilder habe ...