Mittwoch, 17. Juli 2013

Rosen am Wegesrand



Einfach nur im Garten sitzen und den Anblick der Rosen 
im Halbschatten genießen. Das ist auch Sommer ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

HERZ-UND-LEBEN hat gesagt…

Ein weisser Traum!
Da säße ich auch gern - wenn di Zecken nicht wären ...

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Tja, das hast Du jetzt ja eigentlich gute Möglichkeiten mit all' Deiner Gartenerfahrung es jetzt in Deinem neuen Gaten besser zu machen ...
Wir wussten halt vor 17 Jahren noch nichts von Nachtschnecken-Problemen. Und Zecken gab es wenn überhaupt scheinbar nur in Süddeutschland in Wäldern. Wir waren eben damals fest davon überzeugt, dass, wenn man einen Garten vielfältig bepflanzt, und er noch dazu genug Raum und Unterschlupfmöglichkeiten für Tiere bietet, dann reguliert sich alles von selbst und man braucht auch keine Chemie.
Trotz aller Umstände wollen wir uns nicht von dieser Gartenform trennen. Nur hier und da leicht korrigierend eingreifen - je nach Bedarf. Mit den Zecken müssen wir halt leben lernen. So wie wohl fast alle in Süddeutschland. Es sei denn sie sitzen in vollsonnigen gepflasterten Gärten ...

HERZ-UND-LEBEN hat gesagt…

Nun glaube ich auch heute noch daran, daß wenn man einen Garten vielfältig bepflanzt, sich vieles von selbst reguliert. Nur die Tiere ... das ist eine Sache für sich ... dazu ist so ein Areal wohl einfach auch zu klein.
Überhaupt war das früher meine Ansicht, daß man selbst alles, den Garten, steuern kann ... inzwischen weiß ich jedoch, daß das so nicht ist. Seuchen und Ungeziefer sind Plagen, die einfach kommen, wer weiß warum ...
Das Einzige, was ich tun würde, wenn ich es denn schaffe, ist, meinen Garten halbwegs aufgeräumt zu halten. Doch das gelingt mir schon jetzt nicht so, wie ich's gern möchte. Bin einfach z.Zt. zu viel unterwegs. ;-)
Mit aufgeräumt meine ich aber keinen Beton statt Rasen. Nur Laub würde ich kaum noch liegen lassen, so als Beispiel .. aber das hatten wir eh' alles schon ... ich denke nur "Laut" bzw. schreibe, was ich gerade sinniere ... also denk' Dir nicht zuviel dabei :-)
Wollte auch eigentlich nichts mehr zu dem Thema schreiben. Nur, wenn in meinem Garten so viele Zecken wären, würde ich echt ausflippen ;-)
Und dennoch würde ich - wenn ich dann nochmals umzöge - wieder einen naturnahen Garten ansteuern - mit vorheriger Zeckenprobe oder so ;-)
Naja, Vorstellungen hat man viele ... es kommt bekanntlich das meiste anders, als man es vorher denkt ...

gute Nacht!
Sara