Mittwoch, 3. Juli 2013

plötzlich ziemlich nass ...



Regen war für den heutigen Tag angekündigt. Und 
kurz nach 17 Uhr ging es dann auch ziemlich plötzlich los. 
Dabei kam so viel Nass von oben, dass das Stipa-Gras binnen 
weniger Minuten zur Wasserpflanze im Übertopf wurde. 

Hedi Grimm musste wieder Blüten lassen, ...

und vor dem Treppenhaus stand das Wasser.

Fotos: S.Schneider


Gut, dass ich in den letzten Tagen noch nicht zum Fegen 
der Betonplatten gekommen war. Jetzt lohnt es mal wieder! 
Und eine kleine Maus wurde anscheinend in einem der Nach-
bargärten vom heftigen Regenschauer überrascht. Dort gab 
es wohl leider keinen regensicheren Unterstand: Denn sie 
kam erst nach 18 Uhr klatschnass nach Hause ...


Kommentare:

Erwin Schriefer hat gesagt…

Bei dir ist es sogar bei Regen schön....die Moschatas sind ja Spitze...ganz toll....LG Erwin

SchneiderHein hat gesagt…

@ Erwin
Aber nur, wenn man im Treppenhaus steht ;-) Beim Regen hängen alle Zweige weit über. Und Hedi Grimm hat nix besseres zu tun als einen einfach auf dem Steg festzuhalten ...
Die Moschatas von Lens sind inzwischen unsere ganz besonderen Lieblinge. Wobei Hedi Grimm die Liste anführt. Die Guirlande war jahrelang traumhaft schön, aber hat in den letzten 2 Wintern gelitten. Omi Oswald ist mit ihrem Farbspiel von Apricot, über Gelb bis Weiß faszinierend. Und wenn Scarmans Penelope Hobhouse endlich Fuß gefasst hat, kann sie auch begeistern. Leider ist Pembertons Maid Marion recht schwach und Moonlight steht bei uns jetzt zu schattig - sie war aber mal schön ...
Francine Austin hatte mich auch erfreut, aber da war leider die Unterlage zu stark. Dort hat sich die Rosa canina durchgesetzt ...