Mittwoch, 17. Juli 2013

leider der falsche Standort



Rosa rugosa alba - die Kartoffelrose liebt es wirklich sonnig. 
Das konnten wir in unserem Vorgarten feststellen. Denn dort 
wuchert die rosa Variante so sehr, dass ich vor einigen Tagen 

Wesentlich mehr Sonne konnte diese weiße Rugosa bei der 
Pflanzung - wohl Ende der 90er, noch erhaschen. Doch richtig 
blühfreudig war sie hier leider nie. Und in den letzten Jahren 
wurde die Südseite durch den Hibiskus und später auch durch 
den Holunder immer schattiger. Nun schiebt diese Rose ihre 
Triebe immer weiter aus dem Beet - gen Norden dem Licht 
entgegen. Ob wir an den Spitzen in diesem Sommer überhaupt 
noch eine einzige Blüte zu sehen bekommen?

Auf der anderen Seite des Gartens - auf der etwas besonnteren 
Nordseite, steht eine später gepflanzte weiße Rugosa. Allerdings 
kam auch sie bisher nur selten zur Blüte. Und selbst Repens alba
hielt sich in diesem Jahr extrem zurück. So ein schattiger Garten 
ist wohl wirklich vollkommen ungeeignet für Rugosas und ihre 
bezaubernden Hybriden - wie zum Beispiel Lamberts Schneezwerg 
und Blanc Double de CoubertDenn beide sind uns schon 
vor einigen Jahren eingegangen ...

Foto: S.Schneider


Keine Kommentare: