Mittwoch, 12. Juni 2013

unter den toten Apfelbäumen


Achtung, jetzt wird's richtig grün! Während auf anderen Blogs 
jetzt immer mehr blühende Beete gezeigt werden, zeigt sich 
bei uns im Wildwuchsgarten immer mehr die grüne Hölle:

Hier war es noch vor einiger Zeit blau. Aber die Steinsame 
ist verblüht. Ebenso das Lungenkraut am Rand. Und die zarten 
Walderdbeeren fallen an der Betonkante noch weniger auf als 

Ganz links sind Aspirin und Sea Foam zu erahnen, und dahinter 
sprießt der Schneefelberich. Irgendwo in der Mitte des Bildes muss 
noch ein Teil der Rosa arvensis verschollen sein. Den werde ich 
im Herbst hoffentlich noch finden und auch umpflanzen können. 
Denn zwischen den unkrautigen Gräsern, zahlreichen Geißblatt-
Sämlingen und wild wuchernder Waldrebe hat sie keine Chance 
sich aus dem grünen Dickicht zu erheben. Zumal die Brombeere 
ganz in ihrer Nähe wohl nie ganz ausrottet werden kann ...

Natürlich tummelt sich am Boden auch reichlich Efeu. 
Und von der Nordgrenze aus erschließt sich der Hopfen nun 
auch das Gebiet unter den beiden toten Apfelbäumen.

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Herz und Leben 2 hat gesagt…

Schön wild schaut es bei Euch aus. Das kenne ich ja noch nur zu gut ;-) Im Waldgarten war es um die Zeit dann auch mehr Grün als bunt. ;-)

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Die Ecke würde ich mir anders wünschen, aber mit den Rosen im Vordergrund in der Steinsame klappt das nicht ganz so wie erhofft. Und im hinteren Bereich habe ich mich in die Fläche den letzten Monaten nicht spontan reingetraut. Da brauche vorsichtshalber volle Schutzkleidung und nicht abgelaufenes Anti-Zeckenspray. Vielleicht nehme ich mir den Bereich dann mal im Herbst/Winter vor ...
Aber wenn links Aspirin und Sea Foam beginnen, und dann das Schneefelberich-Feld erblüht, sieht es auch schon wieder anders aus. Nur zwischen den toten Apfelbäumen wird es wohl vorerst einfach grün bleiben :-(