Dienstag, 18. Juni 2013

unbekanntes Fluginsekt



Eigentlich wollte ich mich am Abend nur an den weiteren Blüten 
der Hedi Grimm erfreuen. Aber dann fiel mir recht weit oben 
ein ganz feines Gespinst zwischen den Knospen auf. Und dort saß 
so ein geflügeltes Insekt, das mir erst vor ein paar Tagen im Garten 
aufgefallen war. Es schien, als ob es zwischen den Fäden nach 
Beute suchte, krabbelte durch die Knospen und flog dann davon ...


Schon bald nach diesem Post hat sich das Rätsel gelöst:
Es handelt sich um eine weibliche Skorpionsfliege - 
wahrscheinlich ist es eine Gemeine Skorpionsfliege. Denn 
die Deutsche Skorpionsfliege besitzt eine etwas andere 
Flügelzeichnung. Und anscheinend hat sich das Tierchen 
tatsächlich an der Beute aus dem Spinnennetz vergriffen.
  
Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Elke hat gesagt…

Hallo Silke,
da hast du eine Skorpionsfliege gefunden, ein Weibchen. Der Name lässt Schlimmes vermuten, aber sie sind ganz harmlos. Die Männchen haben ein Hinterteil wie ein Skorpion.
VG
Elke

Elke hat gesagt…

ach so, wo du das mit dem Spinnennetz schreibst: Die klauen gern den Spinnen die Beute!

SchneiderHein hat gesagt…

@ Elke
Super! Es ist immer wieder faszinierend etwas im Garten zu entdecken und bald darauf eine Erklärung zu bekommen :-)

Werde ich bald ergänzen, aber im Moment bastele ich gerade an einem anderen Post ...

Elke hat gesagt…

Ein wirklich erstaunliches Verhalten. Ich habe das gerade mal bei Wikipedia nachgelesen - ich zitiere: "Bei der Nahrungssuche werden auch die Netze von Webspinnen aufgesucht und die darin verfangenen Insekten vertilgt, ein Verhalten, das als Kleptoparasitismus bezeichnet wird." Hätte ich nicht gedacht, dass Fliegen so etwas möglich ist. Aber Skorpionsfliegen sind ja auch besondere Fliegen.
Lieben Gruß
Elke

SchneiderHein hat gesagt…

@ Elke
Ja, das hatte ich dann auch gelesen, nachdem ich wusste wer da nun in unserem Garten 'räubert'. ...

Mit Insekten habe ich mich bisher noch kaum beschäftigt. Das Zeckenthema reicht mir ;-) Aber es ist immer wieder faszinierend über den 'Tellerand' zu schauen und mehr Natur kennenzulernen :-)