Mittwoch, 29. Mai 2013

Jetzt hat das Kind ...


... endlich den richtigen Namen:

Aus der Erinnerung hatten wir diese nur ca. 1mm dünnen 
grünen Halme neben der Betonplatte als 'kleiner Schachtelhalm
bezeichnet. Aber seitdem wir ihn im Teich angesiedelt hatten, 
war uns das Pflänzchen nie wieder in Gartencentern oder zufällig 
im www begegnet. Doch nun fand ich das ausgeblichene Schild 
am Teichrand. Und nach einiger Zeit konnten wir mit Hilfe des 
Internets die nur noch teilweise zu erahnenden Buchstaben zu 
einer Bezeichnung zusammensetzen: Equisetum scirpoides
Simsenähnlicher oder Zwerg-Schachtelhalm. Diese meist immer-
grüne Pflanze für die Sumpfzone wird bei uns 10 bis 15cm hoch 
und bildet recht schnell rasenartige Teppiche.

Im letzten Jahr hatte ich den Schachtelhalm aus vielen Bereichen 
entlang der Trittplatten herausgenommen. Aber nun kommen seine 
dünnen Triebe wieder überall zum Vorschein. Doch im Moment 
lassen sich weder die Bachbunge noch das Sumpf-Vergißmeinnicht
Myosotis scorpioides davon behindern ...


Foto: S.Schneider


Kommentare:

Herz und Leben 2 hat gesagt…

Da wär ich jetzt nicht drauf gekommen, daß diese Pflanze überhaupt ein Schachtelhalm ist, da er doch ziemlich atypisch aussieht.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Sara

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Bei den schwierigen Lichtverhältnissen der letzten Tage ist er schwer zu fotografieren. Zumal ich die kleinen Teppiche fast überall am Teichrand entfernt habe. Bei genauerer Betrachtung kann man aber das typische vom Schachtelhalm erkennen. Nur habe ich ihn wegen einer schlechten Abbildung in unserem Teich-Atlas nicht erkannt. Und im www scheint er nur selten auf deutschsprachigen Seiten gezeigt zu werden ...

Herz-und-Leben hat gesagt…

Die zarten Hälmchen kommen mir schon irgendwie bekannt vor, nur hätte ich sie nicht als Schachtelhalm eingeordnet. Eher als Gras ... so lernt man nie aus ...