Sonntag, 12. Mai 2013

weiße Abendstimmung



Dieser Bereich hat sich nach den fast 1 1/2 Jahren, die 
die Fällung der beiden Grenzfichten nun schon zurück liegt, 
einigermaßen gut erholt. Allerdings ohne den Haselstrauch 
mit der wuchsfreudigen Rosa brunonii und den großen Taxus 
hätten wir immer noch freien Blick auf das Haus unserer 

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Elke hat gesagt…

Das sieht aber sehr schön aus. Mal nicht ganz so zugewachsen ist doch auch sehr schön.
Lieben Gruß
Elke

SchneiderHein hat gesagt…

@ Elke
Inzwischen bin ich mit diesem Blick auch recht zufrieden.
Demnächst müssen noch ein paar Haselruten raus und im Herbst noch ein paar mehr. Auch der Taxus wird im Laufe der Jahre hoffentlich noch etwas kompakter, denn früher konnten die Vögel unter dem Fichtendach perfekt brüten. Aber das dauert bestimmt noch Jahre, bis dort die drei Rosen und der Taxus einen geschützten Nistplatz bieten.

Allerdings täuscht die Weitwinkelaufnahme. Auch ist der Standpunkt etwas zu tief angesetzt. Doch anders bekomme ich immer nur Bruchstücke vom Garten - dann wirkt alles auch viel dunkler und wesentlich dichter als es eigentlich ist. Schon oft musste ich feststellen, dass die Kamera den Garten ganz anders zeigt, als es das Auge wahrnehmen kann. Aber solche Gesamteindrücke müssen halt auch mal sein. Nur je weiter wir in die grüne Zeit kommen, um so weniger ist vom Gesamtgarten zu erahnen. Dann muss ich wieder bis zum Herbst mit einer hoffentlich schönen Laubfärbung warten ...