Donnerstag, 30. Mai 2013

Schnittlauchwiese



Auch wenn es wirklich kein schönes Fotowetter war, so wollte
ich dieses Stadium auf dem Gründach trotzdem mal festhalten. 
Denn allzu häufig komme ich nicht auf den Balkon unserer Haus-
Mitbewohnerin. Heute hatte ich allerdings einige Betonplatten 
besorgt und auf ihren Balkon getragen. Die sollen den inzwischen 
den einzelnen Treppengängen nutzte ich die Gelegenheit, um 
den Blühbeginn des Schnittlauchs vor der Dachfläche einzufangen. 
Im Vergleich zu 2010 hat sich der Schnittlauch nun wesentlich 
mehr auf dem Dach ausgebreitet. Die Fläche kann jetzt wirklich 
als Schnittlauchwiese bezeichnet werden ...

Fotos von der Gründachkante in die Tiefe habe ich heute 
nicht gemacht. Dafür war das Dach viel zu feucht. Aber ein 
Stück vom Wäldchen musste sein. Denn seitdem die Grenz-
fichten auf der Südseite fehlen, hat sich der Waldausdruck 
stark verändert. Mir scheint, dass die jetzt freistehende 
Douglasie neben dem Steg sich nun allmählich zum Süden 
entwickelt. In den letzten Jahren hatte sie auf der rechten 
Seite sehr unter den beiden Grenzfichten zu leiden.

Mit der Korkenzieherweide hinter der Garage bin ich 
im Moment sehr zufrieden. Wir hatten sie in diesem 
Frühjahr mal wieder extremer ausgelichtet. Und nun 
kommen ihre markanten Äste viel besser zur Geltung. 
Doch bei diesem feuchten Wetter wird sie sicherlich 
bald zahlreiche frische Triebe aus allen Ästen hervor-
schieben. Da wird in diesem Jahr wahrscheinlich sogar 
mal ein Sommerschnitt erforderlich sein. Sonst ist sie 
demnächst nur noch eine grüne Masse ...

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Seifenfrau hat gesagt…

Hi. Grins. Auf unserem Gründach wächst auch viel Schnittlauch.
Ich könnte auch mal ein Foto machen.

SchneiderHein hat gesagt…

@ Gine
Ist doch viel schöner als Grünzeug, das sich dort nicht wohlfühlt ;-) Ich glaube die damalige Grundbepflanzung von 2000 ist inzwischen so gut wie verschwunden. Und das gelbe Fingerkraut bevölkert lieber seit Jahren die Fugen auf dem heißen Südhof, seitdemes sich runtergesamt hat ...

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Klasse die Schnittlauchwiese! Und ich hoffe bei euch hat der Dauerregen aufgehört und keine schlimmen Folgen hinterlassen. Hier seit zwei Stunden endlich mal wieder leiser Sonnenschein an wolkigmilchigem Himmel. Lieben Gruß von Ghislana, die alle deine Bilder anschaut, oft dabei schmunzelt, aber zum Kommentieren sind es zu viele geworden....

Ulrike Selberherr hat gesagt…

die schnittlauchidee fasziniert mich. ich denk, ich werd das auch mal probieren.

lg, ulrike

Brigitte hat gesagt…

Sollte ich je ein Gründach haben, dann würde ich dort auch Schnittlauch anbauen. Finde ich eine interessante und durchaus gute Idee.

Außerdem ein gutes Ausblick auf die Bäume. Unsere Fichte hat unendlich viele Spitzen. Den Bäumen scheint das nasse Wetter zu gefallen.

Lieben Gruß, Brigitte

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ghislana
Bis auf eine grüne Hopfenhölle hat der Dauerregen hier eigentlich nichts angerichtet.
Und natürlich war es zu erwarten, dass jetzt die Zecken zum Vorschein kommen. Gestern hatte sich unsere Maus 3 eingefangen, obwohl sie eigentlich auf den Wegen bleibt und auf dem Steg bzw. auf ihrem Beistelltisch sitzt. Aber ich habe ja schon oft festgestellt, dass die Tierchen nicht nur dumm rumsitzen und warten, sondern sich aktiv und schnell auf mögliche Wirte zubewegen. Daher traue ich mich im Moment noch nicht in den üppigen Wildwuchs und poste lieber aus sicherer Entfernung ;-)
Klar, kann die Menge an Posts nicht kommentiert werden! Aber was Dich ab und an zum Schmunzeln bringt, würde ich doch gern mal wissen ...

@ Ulrike
Die Idee stammt nicht von mir. Das hat die Natur aus einem Schnittlauchtopf selbstgemacht, der auf dem Balkon stand ...

@ Brigitte
Kann ich nur empfehlen! Vor allem leidet der auch nicht bei Trockenheit. Im nächsten Jahr ist er einfach wieder da :-)
Schade, dass ich den Ausblick auf das Feld und das Wäldchen mitvermieten musste. Das ist wirklich auch ein sehr schöner Gartenplatz. Unsere nördliche Nachbarin war vor einigen Tagen auch ganz fasziniert, als sie ihren Garten - und vor allem die Blutbuche, mal aus der Perspektive sehen konnte.
Die Douglasie hat ihre Hülsen schon abgeworfen und jetzt ganz viele grüne Zapfen.
Tja, ich vermisse unsere beiden Grenzfichten noch immer. Aber unsere südlichen Nachbarn hätten dann jetzt wieder über all die Hülsen gewettert, die von den frischen Fichtenspitzen abgefallen wären ...

Gartenfee hat gesagt…

Hallo Silke,
das sieht toll aus! Schnittlauch ist ja wirklich sehr robust und mit seinen schönen Blüten dazu auch noch sehr dekorativ! Kletterst Du zum Ernten auch aufs Dach? ;-)

Liebe Grüße, Bärbel

Seifenfrau hat gesagt…

Hi Silke,
du kannst auf meinem Blog unser Schnittlauchdach ansehen.
Ich find es auch gerade sehr schön!
Liebgrüßt

SchneiderHein hat gesagt…

@ Bärbel
Indirekt ist das Gründach mitvermietet, da müsste ich immer durch die Wohnung unserer Haus-Mitbewohnrin, um dann auf ihrem Balkon zu ernten. Oder von unten aufs Garagendach und dann weiter aufs Gründach. Daher blüht er nun so schön und vermehrt sich prächtig. Ich glaube unsere Haus-Mitbewohnerin hat bisher nie geerntet ...

@ Gine
Euer Dach hat sich auch schon toll entwickelt! Und ihr habt wohl trotzdem noch mehr von der Grundbepflanzung drauf!?